Monika Krieger neues Mitglied des Vilsecker Stadtrats
Nach dem Eid ein Blumenstrauß

Bürgermeister Hans-Martin Schertl (rechts) überreichte der frische vereidigten Stadträtin Monika Krieger Blumen. Bild: e
Politik
Vilseck
21.01.2016
134
0

(e) Wenn das kein gutes Omen für das Sitzungsjahr ist: Mit einem Blumenstrauß eröffnete Bürgermeister Hans-Martin Schertl die erste Zusammenkunft des Stadtrates in 2016. Adressatin war Monika Krieger.

Eine Nachrückerin


Die 52-Jährige ist Nachrückerin für Stadtrat Andreas Plößner, der wegen Wohnsitzwechsels sein Mandat aufgegeben hat. Krieger ist Mitglied der Freien Wähler im Einheitsblock/Freie Wählerschaft. Schertl vereidigte sie auf ihre Amtspflichten und freute sich, dass sie als neues Stadtratsmitglied neben Hildegard Ringer und Maria Honig "die Frauenquote von zwei auf drei gesteigert hat". Und Hans-Martin Schertl glaubt: "Als Mitarbeiterin im Kindergarten Schlicht werden ihr bestimmt Themen wie Kinder und Frauen sehr am Herzen liegen." Mit den FW-Mitgliedern 2. Bürgermeister Thorsten Grädler, Helmut Schwindl, Manfred Högl und Wilhelm Ertl bildet Monika Krieger die neue Fraktion. Sie wird im Kulturausschuss künftig ihr Wissen einbringen. Konstruktive Zusammenarbeit mit dem Gremium und gemeinsam Lösungen finden für die Stadt Vilseck wünscht sie sich als Kernpunkte ihrer Stadtratsarbeit.

Einige Posten


Monika Krieger ist Kinderpflegerin in St. Martin in Schlicht, war bis vor kurzem Vorsitzende im Frauenbund, ist Pfarrgemeinderätin und Gemeindekatechetin. Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne.
Weitere Beiträge zu den Themen: Monika Krieger (2)Stadrat Vilseck (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.