Bürgermeister Schertl gibt Empfang für Fußballerinnen des FC Schlicht
Frauen schießen sich ins Rathaus

Die beiden siegreichen Mannschaften des FC Schlicht mit ihren Trainern und Betreuern empfing Bürgermeister Hans-Martin Schertl im Rathaus. Bild: zip
Sport
Vilseck
08.07.2016
139
0

Viele hübsche junge Frauen hatten sich im Sitzungssaal des Rathauses eingefunden, als Bürgermeister Hans-Martin Schertl zwei Meistermannschaften des FC Schlicht empfing.

Das Stadtoberhaupt hatte die B-Juniorinnen und die Damenmannschaft, die zusammen mit Michaelpoppenricht eine Spielgemeinschaft bildet, eingeladen. Begleitet wurden die Spielerinnen von ihren Trainern Joachim Kohl und Michael Girbert, den Betreuern sowie vom FC-Vorsitzenden Stefan Weiß.

Die B-Juniorinnen, die schon im Vorjahr den Meistertitel errungen hatten, verloren von 14 Spielen nur eines und erreichten mit 95 geschossenen und nur 17 kassierten Toren eine sensationelle Bilanz. Auch die drei besten Torjägerinnen dieser Liga kamen vom FC Schlicht: Christina Kergl mit 35 Treffern, Michelle Morawietz (24 Toren) Nina Hefner (14).

Die Damenmannschaft und ihre Mitspielerinnen vom SV Michaelpoppenricht erreichten in einem spannenden Finale die Meisterschaft vor der DJK Ammerthal. Da beide Teams 30 Punkte aus 14 Spielen erkämpft hatten, entschied das Torverhältnis von 41:16 zugunsten der Spielgemeinschaft. Torschützenkönigin sowohl in der Mannschaft auch in der Liga wurde Pamela Paulus.

Bürgermeister Hans-Martin Schertl gratulierte den beiden Teams zu ihren großartigen Erfolgen. Er überreichte ihnen je einen Fußball, "der natürlich nur für Siegspiele eingesetzt werden soll", wie er sagte. Die Juniorinnen erhielten jeweils ein Meister-T-Shirt und die Damen bekamen einen Zuschuss für ihre Mannschaftskasse.

Vorsitzender Stefan Weiß bedankte sich im Namen beider Teams für den Empfang in der Hoffnung, dass künftig noch zahlreiche Meisterteams des FC Schlicht ins Rathaus eingeladen werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.