Fußball Bezirksliga Nord
Bitte keine Sprüche mehr

Da, auf dem Platz, habt ihr die große Chance auf drei Punkte: Hakan Boztepe (links), Trainer des FV Vilseck, weiß, dass kaum ein schlechterer Gegner kommen kann als der Tabellenletzte TSV Tännesberg. Bild: Ziegler
Sport
Vilseck
19.11.2016
87
0

Tiefer geht's nicht und eine größere Chance gibt's nicht: Der FV Vilseck als Vorletzter erwartet das Schlusslicht der Bezirksliga Nord, den TSV Tännesberg.

Das letzte Heimspiel in diesem Jahr ist zugleich das absolute Kellerduell in der Bezirksliga Nord zwischen dem FV Vilseck und dem TSV Tännesberg, dass am Sonntag, 20. November, um 14 Uhr auf dem Sportgelände des FV Vilseck ausgetragen wird.

Dass es von der Platzierung her am Jahresende zu einer solchen Konstellation kommt, damit hatte man zu Saisonbeginn zumindest auf Vilsecker Seite nicht gerechnet. Allen war zwar klar, dass es eine sehr schwere Saison werden wird, aber mit welchen Problemen sprich Spielerausfälle auf einen zukommen, daran dachte vor vier Monaten keiner.

Schon gleich zu Beginn der Saison kam es knüppeldick auf den Verein zu und im Laufe des Spieljahres wurde man von einer wahren Verletztenlawine überrollt, die bis dato keinen Halt machte. So mussten in Grafenwöhr nach kaum einer Stunde die Offensivleute Frederic Pröls und Stefan Liermann verletzt ausscheiden, die vermutlich auch in der kommenden Begegnung fehlen werden.

Kevin Kammerl wird aber aller Voraussicht nach wieder in den Kader zurückkehren. Aber egal, welche Mannschaft am Sonntag auf dem Spielfeld steht. Man muss alle Kräfte nochmals bündeln, um zumindest einmal in einem Heimspiel einen Dreier einzufahren.

Egal, wo man in den letzten drei Auswärtsspielen antrat, sei es in Pfreimd, Raigering oder zuletzt in Grafenwöhr. Überall wurde den Vilseckern eine starke Leistung bescheinigt.

Was aber fehlte, war das Ausnutzen der nicht wenig vorhandenen Tormöglichkeiten, das sich dann rächte und alte Fußballerweisheiten wieder ihre Bestätigung fanden wie "machst du sie vorne nicht rein, kriegst du sie hinten", oder "solche Spiele verlierst du nur, wenn du hinten drinnen hängst."

Diese Sprüche bekamen die Vilsecker Spieler in den letzten Wochen das öfteren zu hören. Doch was zählt das Gerede von gestern. Fakt ist, dass man gegen Tännesberg alles tun muss, um zumindest den Anschluss an den Relegationsplatz zu halten.

Bezirksliga Nord

19. Spieltag

Det. Wernberg - Schwarzhofen abges.

Ensdorf - Raigering abges.

Katzdorf - FC Amberg II abges.

Hahnbach - TuS Kastl abges.

Pfreimd - Grafenwöhr abges.

Vohenstrauß - Schirmitz So. 14 Uhr

FC Wernberg - Schwarzenfeld So. 14 Uhr

Vilseck - Tännesberg So. 14 Uhr

1. 1. FC Schwarzenfeld 18 47:22 43

2. SV Raigering 18 52:21 42



3. SpVgg Pfreimd 18 49:22 38

4. SV Schwarzhofen 18 37:24 33

5. SC Katzdorf 18 23:25 30

6. DJK Ensdorf 18 48:34 29

7. TSV Detag Wernberg 18 38:27 27

8. FC Amberg II 18 32:33 27

9. FC Wernberg 18 27:28 26

10. SpVgg Schirmitz 18 32:31 25

11. TuS Kastl 18 27:31 23

12. SV Grafenwöhr 18 29:41 21



13. SV Hahnbach 17 17:48 14

14. SpVgg Vohenstrauß 18 20:43 13

15. FV Vilseck 18 18:36 11

16. TSV Tännesberg 17 15:45 3
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball Bezirksliga Nord (424)FV Vilseck (64)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.