Fußball Bezirksliga Nord
FV Vilseck will gegen SV Kulmain Talfahrt stoppen

Sport
Vilseck
01.04.2016
60
0

Kann der FV Vilseck seine sportliche Talfahrt stoppen oder geht es weiter nach unten in der Bezirksliga Nord? Diese Frage kann allein die Mannschaft beantworten, wenn sie am Freitag, 1. April, um 17.45 Uhr im Heimspiel gegen den SV Kulmain antritt.

Dass die Elf aus dem Stiftland daran glaubt, zumindest den Relegationsplatz zu erreichen, zeigten die letzten beiden Ergebnisse. Das Derby gegen den SVSW Kemnath wurde mit 1:0 gewonnen und dem Titelfavoriten, der Reserve des FC Amberg, unterlagen sie am Ostermontag denkbar knapp mit 1:2. Der SV Kulmain startete zu Saisonbeginn einen totalen Neuaufbau, der zwar immer noch nicht vollzogen ist, aber langsam Formen annimmt. Von daher wird die Elf von Trainer Oliver Drechsler den angeschlagenen Vilseckern alles abverlangen, um noch näher an das rettende Ufer heranzurücken. Vilseck wäre gut beraten, konzentriert die Aufgabe anzugehen und Wert darauf zulegen, im Defensivbereich sicher zu agieren. Es kann nicht sein, dass man in jedem Spiel durch Leichtsinnigkeiten und Tändeleien Tore kassiert, die jederzeit vermeidbar gewesen wären. Und hier muss sich ein jeder an die eigene Nase fassen und das Ego wieder hinten anstellen, denn sonst landet man dort, wo man nicht hin will.

Ungewöhnlich an der derzeitigen Situation des FV Vilseck ist, dass der Teamgeist, der die Mannschaft über Jahre zusammenschweißte, scheinbar verloren gegangen ist. Sicher hat die Mannschaft durch viele verletzungsbedingte Ausfälle ein ganz anderes Gesicht. Dass aber einige Stammkräfte völlig verunsichert wirken, ist für den neutralen Beobachter unerklärlich. Trotz der Misere kann die Devise nur lauten: "Kopf hoch und durch, die drei Punkte müssen in Vilseck bleiben," und danach sieht die Welt wieder ganz anders aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball Bezirksliga Nord (424)FV Vilseck (64)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.