Fußball Bezirksliga Nord
Kapitän die einzige Konstante

Sport
Vilseck
24.09.2016
79
0

Am Sonntag, 25. September, um 15 Uhr macht die Mannschaft der Stunde in der Bezirksliga Nord, der TSV Detag Wernberg, in Vilseck Station. Beim TSV läuft es zurzeit rund. Nachdem er zwischenzeitlich sogar mal den Abstieg aus der Bezirksliga hinnehmen musste, läuft es heuer schon fast perfekt. Nach zehn Spieltagen sind die Wernberger vorne mit dabei mit Tuchfühlung zu den Spitzenteams. Das ausgegebene Saisonziel Klassenerhalt scheint schon frühzeitig erreichbar.

Das Trainerduo Christian Luff und Thomas Gietl hat in dieser Saison scheinbar die richtige Mischung gefunden und ein absolutes Spitzenteam geformt. Nur zwei Niederlagen hat der TSV hinnehmen müssen und diese nur denkbar knapp mit 1:2 beim 1. FC Schwarzenfeld und beim SV Schwarzhofen. Seit sechs Spielen ist die Mannschaft ungeschlagen und somit klarer Favorit im Aufeinandertreffen mit dem FV.

Der FV Vilseck muss sich daher auf einen vor Selbstvertrauen strotzenden TSV einstellen. In der Vergangenheit gab es zwischen beiden Mannschaften oft enge Duelle, bei denen mal der TSV, mal der FV die Nase vorn hatte.

Beim FV Vilseck ließ sich in den vergangen zwei Partien ein leichter Aufwärtstrend erkennen. Zweimal spielte man 0:0 und konnte so den Abwärtstrend etwas stoppen. Unentschieden sind aber zu wenig in der derzeitigen Situation und so muss gegen den TSV fast schon ein Sieg her, will man nicht frühzeitig den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze verlieren. Trainer Thomas Daschner stehen wieder mal nicht alle Spieler zur Verfügung und so wird es erneut Umstellungen geben müssen. Allein Stefan Liermann scheint die einzige Konstante im Team zu sein. Der Kapitän rackert sich Woche für Woche ab und versucht das Ruder rumzureißen. Daran sollte sich der ein oder andere Spieler ein Beispiel nehmen. Dabei stand die Defensive durchaus sicher.

Dies wird auch im Spiel gegen den TSV wichtig sein, denn die Gäste spielen ungemein effektiv, schalten schnell von Abwehr auf Angriff um und haben mit Stürmer Ansuma einen echten Goalgetter in ihren Reihen. Beim FV Vilseck wird es wieder darauf ankommen, dass alle Spieler zusammen halten, alles geben und ihre Leistung abrufen. Nur so gelingt vielleicht gerade gegen die starken Wernberger eine Überraschung. Diese wäre dringend nötig.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.