Fußball Bezirksliga Nord
Remis hilft FV Vilseck nicht weiter

Sport
Vilseck
19.09.2016
87
0

Katzdorf/Vilseck. Mit einem am Ende gerechten Unentschieden endete die Bezirksliga-Partie zwischen den SC Katzdorf und dem FV Vilseck. Der FV war dabei dem Sieg vor allem in der zweiten Hälfte näher. Bei Dauerregen und schwer bespielbaren Boden war der Punkt für FV Vilseck, bei dem Ex-Bundesliga-Profi Tobias Fink sein Debüt gab, zu wenig.

Zu Beginn bestimmte allerdings der SC das Geschehen. Dabei merkte man dem FV die zurzeit herrschende Unsicherheit an. So hätten die Gastgeber bereits früh in Führung gehen können. Sie profitierten dabei immer wieder von Fehlern in der Hintermannschaft des FV. Katzdorf kam immer wieder gefährlich vor das Gehäuse von Stephan Pröls und war auch bei Standardsituationen immer wieder gefährlich. Der FV Vilseck überstand allerdings diese Anfangsphase und kam nach einer Viertelstunde besser ins Spiel und erarbeitete sich seinerseits Chancen. So kam Lopez nach schöner Kombination in der 30. Minute allein am 16-Meterraum zum Schuss, traf allerdings den Ball nicht richtig. Kurz darauf köpfte Herbrich den Ball nach einem Eckball Baumann in die Hände. Zu diesem Zeitpunkt war die Partie bereits ausgeglichen. Die Gastgeber kamen nur noch einmal gefährlich vor das Tor von Pröls, dieser hielt aber den Schuss von Baierl (40.).

In der 45. Minute hatten dann die FV-Zuschauer den Torschrei schon auf den Lippen, als nach schöner Kombination Herbrich alleine vor Baumann auftauchte. Baumann zeigt sich aber reaktionsschnell und brachte die Finger noch an den Ball und entschärfte die Situation Kurz nach der Pause hatte wieder der SC die erste Chance. Der Kopfball von Galli strich aber knapp am Tor vorbei (46.).

In der 48. Minute hatte Dietrich nach Ecke von Liermann das 1:0 auf den Kopf, traf den Ball zwei Metern vor dem Tor nicht richtig, so dass dieser knapp am langen Pfosten vorbei ging. Vilseck bestimmte nun die Partie, ohne wirklich gefährlich zu werden. Katzdorf versuchte es mit langen Bällen und mit Kontern, hatte aber kaum eine Chance gegen die gut stehende Abwehr der Gäste. Diese hatten in der zweiten Hälfte nur noch eine Schrecksekunde zu überstehen, als Pröls der Ball nach einem Eckball aus den Fingern rutschte und Dietrich in höchster Not klären musste.

Am Ende merkte man beiden Teams den Kräfteverschleiß auf dem immer tiefer werdenden Geläuf an. So blieb es am Ende beim torlosen Unentschieden, welches dem FV in der derzeitigen Situation nicht weiter hilft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball Bezirksliga Nord (314)FV Vilseck (49)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.