Fußball Bezirksliga Nord
Vilseck kämpft bis zum Umfallen

Kopfballduell: Bastian Engelhardt (links) vom FV Vilseck kommt hier einen Tick zu spät. Dominik Kozisek (rechts) vom FC Amberg II steigt höher und bugsiert das Spielgerät Richtung FV-Sechzehner. Bild: ref
Sport
Vilseck
09.09.2016
44
0

Endlich einmal holte der FV Vilseck wenigstens einen Punkt in der Bezirksliga Nord zu Hause und zeigte vor allen Dingen über die gesamten 90 Minuten, dass er sich noch nicht aufgegeben hat. Von der ersten Minute an hielt die Mannschaft um die umsichtig wirkende Innenverteidigung mit Philipp Mc Larrin und Kevin Kammerl toll dagegen.

Die Reserve des FC Amberg war natürlich die technisch versiertere und spielerisch stärkere Elf, doch sie fand kein Mittel, die Heimmannschaft aus den Angeln zu heben. Bezeichnend dafür ist, dass die Gast-Elf von Trainer Daniel Liermann in den ersten 45 Minuten keine erwähnenswerte Tormöglichkeit hatte. Aber auch auf Vilsecker Seite waren Chancen Mangelware. Der einzige Aufreger war, als Herbrich in der 32. Minute durchgebrochen war, zu weit nach außen abgedrängt wurde und seine Hereingabe ein Amberger Verteidiger vor dem lauernden Stephan Liermann klären konnte.

Nach der Pause hatte FC-Keeper Schober Mühe mit einem Geschoß von Frederic Pröls, das er erst im Nachfassen sicher halten konnte (55.). Im Gegenzug hatten die Hausherren Glück, als Heiko Giehrl einen Freistoß an die Latte nagelte.

In den Schlussminuten drängten dann die Gäste mit aller Macht auf den Siegtreffer. Der eingewechselte Daniel Dietrich wurde zum Glücksfall für die Hausherren. In Unterzahl spielend schlug er einen Schuss von Simon Schwarzfischer von der Linie (86.), und er rettete nochmals nach einem Freistoß von Giehrl auf der Linie, als der Ball sich von der Lattenunterkante ins Tor senken wollte (90.).

Den Punkt hatten sich die Hausherren aber redlich verdient, denn sie kämpften bis zum Abpfiff des ausgezeichnet leitenden Schiedsrichters Stöckl bis zum Umfallen.

Bezirksliga NordFV Vilseck - FC Amberg II 0:0

FV Vilseck: Stephan Pröls, Märtin (86. Haller), Siegert, Mc. Larrin (75. Dietrich), Kammerl, Herbrich (35. Engelhardt), Liermann, Reiser, Frederic Pröls, Lopez, Behmer.

FC Amberg II: Schober, Schmien, Hausmann, Knoll, Giehrl, Reinwald (59. Schwarzfischer), Hüttner, Sanchez Torres (87. Bettini), Haller (59. Jawara), Kozisek, Klama.

SR: Maximilian Söckl (Bad Steben) - Zuschauer: 230 - Gelb-Rot: (86.) Christophe Reiser (Vilseck), (89.) Dominik Kozisek (Amberg), beide wegen wiederholtem Foulspiel.

FC Wernberg - Detag Wernberg 1:4 (0:1) Tore: 0:1 (22.) Emanuil Petrov, 1:1 (50.) Maximilian Schatz, 1:2 (61.) Musa Ansuma, 1:3 (71.) Emanuil Petrov, 1:4 (83.) Thimo Luff - Gelb-Rot: (55.) Christoph Weber (FC Wernberg) - SR: Thomas Ehrnsperger (1. FC Rieden) - Zuschauer: 620.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.