Fußball
Herbrich erlöst FV Vilseck

Teil eins des Herbrich-Dreierpacks: In der 6. Minute zirkelt Stefan Liermann einen Freistoß in den Strafraum, Benedikt Herbrich (links) sprintet energisch ins Getümmel und köpft zum 1:0 für den FV Vilseck ein. Bild: brü
Sport
Vilseck
09.04.2016
58
0

Nach fünf Niederlagen in Folge stoppt der FV Vilseck beim 3:1-Sieg im Nachbarduell der Fußball-Bezirksliga Nord gegen den SV Hahnbach seine Negativserie. Entscheidenden Anteil haben dabei zwei Spieler.

Eine zentnerschwere Last fiel Vilsecker Spielern und Fans von den Schultern, als nach dem Schlusspfiff endlich die ersten drei Punkte in diesem Jahr unter Dach und Fach waren. Die 330 Zuschauer sahen am Freitagabend ein gutes Bezirksliga-Derby - die Partie wurde vom 25. Spieltag (17. April) vorgezogen - wobei auch zwischendurch immer wieder zu erkennen war, dass beide Mannschaften äußerst nervös waren und dadurch überhastet spielten.

Allerdings ging es für beide Seiten gut los: Stefan Liermann zirkelte einen Freistoß in den Strafraum, Benedikt Herbrich sprintete energisch ins Getümmel und köpfte den Ball zur 1:0-Führung unter die Latte. Doch Hahnbach antwortete sofort: Wieder vertändelten die Vilsecker im eigenen Strafraum den Ball - und Tobias Hüttner jagte ihn zum Ausgleich in die Maschen. Danach wollte keine der beiden Mannschaften zu viel riskieren, beide Teams neutralisierten sich mehr oder weniger bereits im Mittelfeld.

Wenige Minuten nach der Pause schlug Stefan Liermann einen Eckball vor das Hahnbacher Gehäuse, Herbrich war wieder mit dem Kopf zur Stelle und markierte das 2:1. Drei Stationen brauchten die Vilsecker zum 3:1. Stefan Liermann bekam den Ball aus der Abwehr zugespielt, schlug einen genialen Diagonalpass auf Herbrich, der seinen Gegnern davonrannte und auf 3:1 erhöhte. Dass Hahnbach nur noch eine gefährliche Torchance durch Pozywio hatte, die er aber über den Kasten setzte, lag an der nun ausgezeichnet arbeitenden Vilsecker Defensive. Auf der Gegenseite entschärfte SV-Schlussmann Jakob Wismet einen gefährlichen Schuss von Frederic Pröls.

Matchwinner war zwar der dreifache Torschütze Benedikt Herbrich. Doch der alles überragende Mann war Stefan Liermann, der nicht nur die drei Tore vorbereitete, sondern unheimlich viel arbeitete und ein ständiger Unruheherd war.

FußballBezirksliga Nord

FV Vilseck 3:1 (1:1) SV Hahnbach

FV Vilseck: Stephan Pröls, Haller, McLarrin (38. Graßler), Daniel Dietrich, Götz, Reiser, Herbrich (61. Hörl), Engelhardt, Liermann (87. Kredler), Frederic Pröls.

SV Hahnbach: Wismet, Patrick Geilersdörfer, Meyer, Seifert, Rene Brewizer, Rösch (75. Fabian Brewitzer), Plach, Franz Geilersdörfer, Schuppe (60. Sascha Rösl), Pozywio, Hüttner (60. Patrick Rösl).

Tore: 1:0 (6.) Benedikt Herbrich, 1:1 (7.) Tobias Hüttner, 2:1/3:1 (48./50.) Benedikt Herbrich - SR: Tobias Thanner (Fensterbach) - Zuschauer: 330.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.