Fußball
Kulmain dreht Rückstand

Sport
Vilseck
02.04.2016
72
0

FV Vilseck: Ruppert, Behmer, Frederic Pröls, Daniel Dietrich, Götz, Reiser (73. Hörl), Engelhardt, Dominik Stubenvoll (44. Kredler), Liermann, Tobias Stubenvoll, Mc Larrin (62. Graßler)

SV Kulmain: Philberth, Chudalla, Ditschek, Popp, Doreth (76. Sokol), Griener, Dumler, Pusiak, Reger, Zeltner (94. Biersack), Schmidt

Tore: 1:0 (3.) Stefan Liermann, 2:0 (13.) Dominik Stubenvoll, 2:1 (20.) Nicolas Pusiak, 2:2, 2:3 (47./49.) Lukas Reger, 2:4 (90.+2) Andreas Zeltner - SR: Ralf Waworka (Neunburg vorm Wald) - Zuschauer: 140 - Rot: (88.) Franz Behmer (FV Vilseck) Foulspiel - Gelb-Rot: (52.) Andreas Popp (SV Kemnath) Foulspiel)

Es war schon deprimierend, wie der FV Vilseck sich gegen den Tabellenvorletzten Kulmain präsentierte. Dabei hatte es gut begonnen, denn die Hausherren gingen schnell in Führung. Sie hätten danach eigentlich ruhig und sicher weiterspielen können, da auch das 2:0 nach einem Kopfballtreffer von Dominik Stubenvoll planmäßig fiel.

Doch leider war das Gegenteil der Fall. Die Gäste konterten die Hausherren wieder einmal aus. Der bereits abgefangene Ball wurde Pusiak in die Füße gespielt, und der markierte den Anschlusstreffer (20.). Tobias Stubenvoll hätte das 3:1 machen müssen, doch anstatt ins leere Tor zu treffen, zirkelte er das Leder an den Querbalken.

Gleich nach der Pause sahen die Zuschauer in Vilseck eine mittlerweile gewohnte Szene. Zwei Abwehrspieler unterliefen den Ball. Reger nutzte dies und ließ auch Keeper Ruppert keine Chance. Zwei Minuten später schloss der gleiche Spieler einen Konter mit dem 2:3 ab.

Obwohl die Gäste durch die Gelb-Rote Karte für Popp (52.) in der Unterzahl waren, war Vilseck nicht in der Lage, den Ausgleich zu erzielen. Zwar kratzte der Kulmainer Chudalla einen Schuss von Stefan Liermann von der Linie und Torwart Philberth holte parierte einen Schuss des Vilsecker Sturmführers bravourös, doch mehr brachte die Daschner-Elf nicht mehr zustande.

Stattdessen setzten die Gäste in der Nachspielzeit noch einen drauf und markierten durch Zeltner den 2:4-Endstand
Weitere Beiträge zu den Themen: FV Vilseck (64)SV Kulmain (71)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.