Fußball Landesliga Mitte
In Unterzahl Packung kassiert

Sport
Vilseck
14.11.2016
44
0

Hauzenberg. Der FC Sturm Hauzenberg ging in das Landesliga-Spiel gegen den SV Sorghof mit viel Elan und Zielstrebigkeit an und hatte bis zur 14. Minute bereits drei Großchancen. Diese wurden jedoch nicht genutzt, und so war der Spielfluss der Gastgeber plötzlich dahin. Das Tabellenschlusslicht kam auf und hatte auch zwei dicke Torchancen. Der Sturm konnte sich bei Torwart Hellauer bedanken, dass die Gäste nicht in Führung gingen. Eine Schlüsselszene dann in der 28. Minute: Konter im eigenen Stadion, Josef Sigl war auf und davon, überspielte 18 Meter vor dem Gästetor den heraus eilenden Gästeschlussmann Davide Damiano, der das sichere Tor mit einem Handspiel verhinderte. Der sehr gute Schiri Speckner zückte sofort die Rote Karte. Sorghofs Trainer Thorsten Baierlein nahm daraufhin Verteidiger Michael Erras vom Feld, und schickte Ersatztorwart Michael Götz in den Kasten.

In Überzahl war die Führung für den FC Sturm nur noch eine Frage der Zeit, der Druck auf den SV Sorghof wurde immer größer. In der 35. Minute war es dann soweit, Zillner bediente mustergültig Schätzl, der mit einem Schuss in die rechte Torwartecke unhaltbar abschloss. Nach der Pause dominierte dann die Heimmannschaft. Es dauerte aber bis zur 58. Minute, ehe Dominik Marold mit Hilfe eines Sorghofers Abwehrspielers das wichtige 2:0 besorgte. Die Partie war nun gelaufen, obwohl die dezimierten Sorghofer nie aufgaben. In der 75. Minute vollstreckte Daniel Ranzinger nach Vorarbeit von Stefan Schätzl zum 3:0. Mit seinem zweiten Treffer erzielte Daniel Ranzinger (84.) den Endstand von 4:0 für den FC Sturm.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball Landesliga Mitte (251)SV Sorghof (118)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.