Fußball Landesliga Mitte
Positiver Abschluss erhofft

Sport
Vilseck
19.11.2016
20
0

Sorghof. Zum letzten Heimspiel des Jahres in der Landesliga Mitte empfängt der SV Sorghof am Sonntag (Anstoß 14. Uhr) im Oberpfalz-Derby den SC Ettmannsdorf. Der SV Sorghof steht in dieser Begegnung unter Zugzwang, den nur ein Dreier würde wieder Perspektiven eröffnen im Abstiegskampf. Der Sportclub hat sich aufgrund der starken Ergebnisse der vergangenen Wochen wieder an die Nichtabstiegsplätze herangearbeitet.

In Ettmannsdorf ist man mit großen Erwartungen in die Saison gestartet. Doch stattdessen sah es zunächst zapfenduster aus nach dem katastrophalen Saisonstart, der zur Folge hatte, das Ettmannsdorf elf Mal Träger der Roten Laterne war. Mittlerweile hat sich das Team von Trainer Timo Studtrucker gefunden und zeigt sich aktuell von ihrer starken und vor allem kämpferischen Seite. Allein elf Punkte aus den letzten fünf Partien stehen zu Buche.

Beim SV Sorghof ist der Trend in die andere Richtung gegangen. Nach einem traumhaften Start in die Landesliga ist Sorghof als Aufsteiger stark abgefallen und bis auf den letzten Tabellenplatz nach hinten durchgereicht worden. Seit 14 Spieltagen konnte Sorghof nicht mehr gewinnen. Das letzte Spiel in Hauzenberg (0:4) machte wieder deutlich, warum die Baierlein-Elf derzeit keine Spiele mehr gewinnen kann. Man hält über weite Strecken sehr gut mit, macht aber dann entscheidende Fehler, die in der starken Liga bestraft werden.

Die aktuelle Situation ist natürlich alles andere als leicht für die Mannschaft von Trainer Thorsten Baierlein. Er ist dennoch überzeugt, dass seine Mannen am Sonntag wieder topmotiviert an die Aufgabe gegen Ettmannsdorf herangehen mit der Zielsetzung, wie schon im Hinspiel (0:1) den lange erhofften Dreier einzufahren: "Wir wollen unbedingt einen positiven Abschluss des Jahres vor unserem Publikum erzielen".

Personell sieht es nach wie vor nicht rosig aus. Bitter ist der erneute Ausfall von Harry Gittel, der sich in Hauzenberg schwer am Knie verletzt hat und voraussichtlich längere Zeit ausfallen wird. Torhüter Davide Damiano ist aufgrund seiner roten Karte gesperrt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball Landesliga Mitte (251)SV Sorghof (118)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.