Fußball
Nach dem Spitzenduell gegen das Schlusslicht

Sport
Vilseck
26.03.2016
6
0

Sorghof. Der SV Sorghof erwartet am Ostermontag, 28. März (15 Uhr), den Tabellenletzten SC Luhe-Wildenau zum Nachholspiel. Ungeachtet vom Ausgang des Spitzenduells am Samstag beim FC Amberg II sind die Gastgeber der klare Favorit. Mit dem mühevollen 2:1-Sieg gegen den SC Katzdorf übernahm die Elf von Thorsten Baierlein zumindest vorübergehend die Tabellenspitze in der Bezirksliga Nord. Allerdings wurde dieser Dreier mit der Knieverletzung (Verdacht auf Kreuzbandriss) von Patrick Walzel teuer erkauft. Der Offensivverteidiger wird wohl länger ausfallen. Ein Lichtblick hingegen ist die Rückkehr von Andreas Weihermüller, der gegen Katzdorf ein gelungenes 25-Minuten-Debüt feierte. Ebenso stehen Benedikt Ertl und Michael Regler wieder mit im Kader.

Die Zielsetzung der "Indianer" lautet vier Punkte aus den beiden Osterpartien. Viel wird davon abhängen, ob der SV Sorghof an die gute Leistung der zweiten Hälfte des Katzdorf-Spiels anknüpfen kann und wieder als Kollektiv auftritt. Beim Duell mit dem FC Amberg II wird wohl die bessere Tagesform den Ausschlag geben. Gegen den Tabellenletzten SC Luhe müssen sich die Hausherren auf einen deutlich verbesserten Gast einstellen, der seine Haut teuer verkaufen wird. Die Mannschaft von Trainer Roland Rittner verstärkte sich in der Winterpause personell und die ersten Ergebnisse zeigen, dass die Gäste keinesfalls unterschätzt werden dürfen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.