FV Vilseck erwartet in schwerer Phase den Top-Favoriten 1. FC Schwarzenfeld
Mehr laufen, besser laufen

Sport
Vilseck
20.08.2016
31
0

Ausgerechnet in einer Phase, in der der FV Vilseck zu kämpfen hat überhaupt in der Liga mithalten zu können, muss man am Samstag, 20. August, um 16 Uhr beim Titelaspiranten in Schwarzenfeld antreten. Der FC verlor zwar seine erste Begegnung in Katzdorf, ließ aber darauf vier Siege folgen und erzielte dabei zehn Treffer.

Die Mannschaft von Trainer Wolfgang Stier ist in den letzten beiden Jahren in sich gewachsen und zu einem eingespielten Team geworden. Die Mischung aus jung und alt macht's bei den Schwarzenfeldern, die noch vor zwei Jahren in einer ähnlichen Situation wie die Vilsecker waren: Die Truppe ist zu einer verschworenen Einheit geworden. Bis dahin ist es für die jungen Vilsecker noch ein langer Weg. Daran braucht man momentan in Vilseck auch nicht zu denken.

Laufbereitschaft fehlt


Man muss schauen, dass man dem Gegner nicht wie gegen den TuS Kastl in die Karten spielt. Viel zu plump war hier in einigen Situationen das Abwehrverhalten, und auch die Laufbereitschaft im Vilsecker Mittelfeld ließ arg zu wünschen übrig.

Natürlich kann man laufen, damit es von außen aus nach Bewegung aussieht. Wenn man sich dabei aber nur selbst deckt, nicht hinterläuft oder in die freien Räume geht, hat das für das Aufbauspiel keinen Nutzen, sondern bringt lediglich den Gegner wieder in Ballbesitz.

Von daher muss beim FV Vilseck noch viel getan werden. Gegen einen Gegner wie Schwarzenfeld hat man nichts zu verlieren, man kann nur etwas gewinnen. Vorausgesetzt die Einstellung und der Kampfgeist stimmen und die vielen Unzulänglichkeiten werden abgestellt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.