SpVgg SV Weiden gegen der SpVgg Vohenstrauß
Aus Duo wird Trio

Sport
Vilseck
10.01.2016
6
0

Die Spieler der SpVgg SV Weiden und der SpVgg Vohenstrauß hatten offensichtlich ihren Spaß am Sechsmeterschießen. Das dauerte fast länger als das vorangegangene Finale, das nach regulärer Spielzeit 1:1 geendet hatte. Aber dann, nach dem 24. Schuss vom Punkt, stand der neue Kreismeister im Futsal fest.

Chousein Oumit verwandelte zum 8:7 für die SpVgg SV Weiden. "Der erwartete Favoritensieg" sagte Kreisspielleiter Albert Kellner nach dem Finale der Kreismeisterschaft am Sonntag Abend in der Schulturnhalle in Vilseck, doch ganz so war's nicht.

Denn der Bayernligist - als Ausrichter für die Bezirksmeisterschaft am 16. Januar automatisch qualifiziert - schickte komplett die zweite (Kreisliga-)Mannschaft plus Ersatzspieler ins Rennen. Fabian Göbl, Christopher Fleischmann, Jonas Walberer, Patrick Meierhöfer, Florian Schlagenhaufer, Demir Fatin, Michael Wells, Matthias Jahn und Siegtorschütze Oumit setzten sich im Finale gegen die mit Bezirksliga-Kickern angetreten SpVgg Vohenstrauß durch.

Ursprünglich sollte der Erste und Zweite weiterkommen. Aber nachdem die SpVgg SV Weiden als Ausrichter des Bezirksfinales schon dabei ist, fährt neben dem Zweiten aus Vohenstrauß auch noch der Dritte mit. Das ist der FC Weiden-Ost, der ebenfalls im Sechsmeterschießen das Spiel um Platz drei gegen den Ausrichter und Gastgeber FV Vilseck mit 5:4 gewann.

Damit vertreten drei Mannschaften aus dem Teilkreis Weiden den Kreis Amberg/Weiden in der Endrunde der Oberpfalz - die erneut in Vilseck am Samstag, 16. Januar, über die Bühne geht.

"Ich habe bessere Spiele gesehen als manche im Vorfeld suggeriert haben. Wenn man Futsal positiv rüberbringt, dann kommt auch was an", erklärte Kellner. Die Trainer seien begeistert gewesen, einer habe ihm gesagt: "Da kann man ja richtig gut Fußball spielen."

Deutlich besser besucht war die Endrunde in Vilseck als die beiden vorangegangenen Vor- und Zwischenrunden. Rund 220 Zuschauer verfolgten die 18 Spiele, die zum Schluss hin ihre Höhepunkte mit den Sechsmeterschießen erlebten.

Bei der Siegerehrung überreichte Vilsecks Bürgermeister Hans-Martin Schertl zusammen mit den Sponsoren - Günter Simmerl von der Conrad-Sportförderung und Stefan Luger von der Lottostelle Weiden - den Pokal an die SpVgg SV Weiden.

Futsal Kreismeisterschaft Amberg/WeidenVorrunde

Gruppe A

SpVgg SV Weiden - FV Vilseck 4:1

TuS Kastl - FC Luhe-Markt 1:2

SpVgg SV Weiden - TuS Kastl 3:1

FC Luhe-Markt - FV Vilseck 1:4

FV Vilseck - TuS Kastl 3:1

FC Luhe-Markt - SpVgg SV Weiden 0:3

1. SpVgg SV Weiden 10:2 9

2. FV Vilseck 8:6 6

3. FC Luhe-Markt 3:8 3

4. TuS Kastl 3:8 0



Gruppe B

FC Weiden-Ost - 1. FC Schlicht 1:0

SpVgg Vohenstrauß - SpVgg Schirmitz 1:0

FC Weiden-Ost - SpVgg Vohenstrauß 1:1

SpVgg Schirmitz - 1. FC Schlicht 5:0

1. FC Schlicht - SpVgg Vohenstrauß 1:3

SpVgg Schirmitz - FC Weiden-Ost 2:2

1. SpVgg Vohenstrauß 5:2 7

2. FC Weiden-Ost 4:3 5

3. SpVgg Schirmitz 7:3 4

4. 1. FC Schlicht 1:9 0

Halbfinale

SpVgg SV Weiden - FC Weiden-Ost n.S.4:2

SpVgg Vohenstrauß - FV Vilseck 1:0

Platzierungsspiele

Um Platz 7 TuS Kastl - 1. FC Schlicht 3:0

Um Platz 5 FC Luhe-Markt - SpVgg Schirmitz 2:3

Um Platz 3 FC Weiden-Ost - FV Vilseck n.S. 5:4

Finale SpVgg SV Weiden - Vohenstrauß n.S. 8:7
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.