16 Vereine und Gruppierungen beteiligen sich am Adventsmarkt in Schlicht
Leuchtende Kinderaugen

Vermischtes
Vilseck
02.12.2016
14
0

Viel Selbstgebasteltes und eigens dafür hergestellte Produkte gab es an den Ständen beim Adventsmarkt im Garten der Brauerei Winkler in Schlicht. 16 Vereine und Gruppierungen boten Speis und Trank, Süßes und Dekoartikel, aber auch Unterhaltung an.

Schlicht. Erneut unter der organisatorischen Leitung der Werkvolkkapelle Schlicht fand er zum siebten Mal statt. Pünktlich zu Beginn hörte der Regen auf und der Schirm musste nicht mehr zum Einsatz kommen.

Vorsitzende Sabine Kredler von der Werkvolkkapelle freute sich über die vielen Besucher und eröffnete im Namen aller teilnehmenden Vereine und Gruppen mit Glockengeläut den Markt. Dank galt allen Helfern und Akteuren, die das Rahmenprogramm gestalteten.

Den Auftakt übernahm wieder das Jugendorchester der Werkvolkkapelle unter Leitung von Sabine Kredler mit "Macht hoch die Tür". Die modernen Rhythmen wie "White Christmas", "All I want for Christmas", "Jingle bell rock" oder "Feliz Navidad" kamen bei den Besuchern sehr gut an. Daneben waren aber traditionelle Weihnachtslieder zu hören. Der Auftritt bereitete den Besuchern offensichtlich viel Freude, denn sie wünschten sich eine Zugabe.

Anschließend waren die Mädchen und Buben vom Kindergarten St. Martin in Schlicht mit Ihren Erzieherinnen an der Reihe und sangen ein Adventslied. Als der Nikolaus "Lasst uns froh und munter sein" hörte, schaute auch er beim Adventsmarkt vorbei. Die singenden Kinder und spielenden Turmbläser der Werkvolkkapelle empfingen den heiligen Mann. Nach einem Nikolausgedicht leuchteten die Kinderaugen vor Freude, denn es gab für alle Kleinen Geschenke. Anschließend zeigen die Kinder der musikalischen Früherziehung, mit ihrer Ausbilderin Sieglinde Geier einen bayerischen Tanz.

Auch die Blockflötenkinder der Werkvolkkapelle unter Leitung von Regina Meiler durften nicht fehlen, sie sorgten mit Weihnachtsliedern für adventliche Stimmung. Der Kirchenchor Schlicht unter Leitung von Heinz Krob gab schwungvoll einige Stücke zum Besten. Dann übernahmen wieder die Turmbläser der Werkvolkkapelle unter Leitung von Andreas Kredler und unterhielten die Besucher mit traditionellen und modernen Weihnachtsliedern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.