17-Jähriger schleudert über Motorhaube
Leichtkraftradfahrer mit Schutzengel unterwegs

Symbolbild: dpa
Vermischtes
Vilseck
06.05.2016
612
0

Ein 17-jähriger Leichtkraftradfahrer hatte wohl einen Schutzengel. Bei einem Unfall zog er sich wie durch ein Wunder nur leichte Verletzungen zu.

Wie die Polizei mitteilt, befuhr am Freitagmorgen, 6.Mai, gegen 7.35 Uhr ein 66-Jähriger mit seinem Pkw die Gartenstraße in Vilseck in südwestliche Richtung. Auf Höhe seines Anwesens bog er nach links in die Hofzufahrt ab. Dabei übersah er einen 17-jährigen Leichtkraftradfahrer der ihm gefolgt war und während des Abbiegevorgangs zum Überholen angesetzt hatte.

Der Leichtkraftradfahrer versuchte noch durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß zu vermeiden, was ihm aber nicht mehr gelang. Er stieß frontal gegen die linke vordere Pkw-Seite und wurde über die Motorhaube geschleudert. Wie durch ein Wunder, zog sich der 17-jährige Leichtkraftradfahrer nur leichte Verletzungen zu. Der Rettungstransportwagen brachte ihn zur Überwachung in stationäre Behandlung ins Krankenhaus. Am Leichtkraftrad entstand Totalschaden. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand mittlerer Sachschaden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2699)Unfall (822)Leichtkraftrad (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.