500 Kilometer geflogen
Siegertaube von Dieter Kloos

Vermischtes
Vilseck
16.08.2016
18
0

Lange und schwere Flüge forderten den Brieftauben einiges ab. Als sie an ihrem Ziel ankamen, hatten sie locker 500 Kilometer auf dem Buckel.

Schlicht/Sulzbach-Rosenberg. Die Züchter der Partnervereine in der Einsatzstelle Schlicht, Adler Vilseck, Vilstalsegler Schönlind, Stürmer Seugast, Heimkehr Freihung, Vilstalboten Hahnbach sowie die beiden Sulzbach-Rosenberger Vereine Vorwärts und Brieftauben verschickten ihre Schützlinge zunächst zum zehnten Wertungsflug nach Bouillon in Belgien. Die Flugleitung ließ die Tauben um 6.40 Uhr für ihren rund 500 Kilometer langen Heimflug starten.

Souverän bewältigt


Bei rund 16 Grad, guter Sicht und wechselnder Bewölkung bewältigten sie auch diese Langstrecke souverän. Um 11.32 Uhr konnte Dieter Kloos die Siegertaube im heimischen Schlag registrieren. Auf den weiteren Plätzen folgten Tauben von Josef Huber und Siegfried Winter. Die vom Brieftaubenverband ausgelobten Silbermedaillen errangen Josef Huber mit den Plätzen 2, 4, 14 und 21 sowie die Schlaggemeinschaft Marga und Hans Grünbauer mit den Plätzen 7, 17, 66 und 95.

Züchterduo gewinnt


Der elfte Flug wurde in Bettembourg in Luxemburg gestartet und die Strecke nach Hause betrug durchschnittlich 428 Kilometer. Die schnellste Taube der RV Sulzbach-Rosenberg stellte das Züchterduo Marga und Hans Grünbauer; die Plätze 2 und 3 belegten Tauben von Anna und Hermann Kohl bzw. von Hans Guttenberger. Die Entscheidung war eng: In 19 Minuten traf rund ein Drittel der Tauben ein. Die noch ausstehenden und abschließenden Flüge im Alttier-Reiseprogramm werden in Bettembourg und schließlich Dudenaarde in Belgien gestartet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.