Aktion beim 1. FC Schlicht
Fußball-Camp mit einem Profi

Vermischtes
Vilseck
31.05.2016
21
0

Trotz durchwachsenen Wetters bot das Sportgelände des 1. FC Schlicht den Teilnehmern des Raiffeisen-Fußball-Camps für Kinder optimale Bedingungen. Bei Regen konnte sich der Nachwuchs schnell ins Sportheim oder Festzelt zurückziehen.

Schlicht. Der 1. FC Schlicht als Veranstalter bot den 30 Teilnehmern unter Regie von Jugendleiter Alex Merkl drei Tage lang Fußball pur. Jeweils von 10 bis 16 Uhr vermittelten zehn Trainer und Betreuer der Schlichter Jugendmannschaften den fußballbegeisterten Kindern Technik, Spielwitz und Koordination. Auch Zielschießen wurde geübt und der Dribbel-König ermittelt.

Die deutsche Gruppe


Zum Abschluss bildeten die Betreuer vier Mannschaften, die - passend zur bald beginnenden EM - die deutsche Gruppe ausspielte, wobei sich Polen als Gruppensieger durchsetzte.

Besonderer Ansporn war für die Kinder, dass am Abschlusstag mit Oliver Fink von Fortuna Düsseldorf ein echter Fußballprofi, der selbst auf dem Sportgelände am Rennweg in den Juniorenteams des FCS gespielt hat, zugegen war. Er übte mit den Kindern und fungierte beim abschließenden Turnier als Schiedsrichter.

Heiß begehrt waren Autogramme von ihm, die er bereitwillig auf Bälle, Trikots oder auch auf Arme und Beine schrieb. Für sportlergerechte Verpflegung während dieser Tage sorgte der 1. FC Schlicht in Zusammenarbeit mit Azubis der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg. Vorstandsmitglied Udo Füssel dankte dem Verein für die Überlassung der Sportanlage und die perfekte Ausrichtung des Camps und überreichte einen Scheck über 1000 Euro für die Jugendarbeit.

Viele Geschenke


Jeder Teilnehmer erhielt von der Raiffeisenbank als Geschenke ein komplettes Trikot, einen Ball, ein Käppi und eine Trinkflasche. Die Sieger der einzelnen Wettbewerbe bekamen überdies Sachpreise.

Neben Füssel, den Leiterinnen der Personal- beziehungsweise Marketingabteilung Heidi Hiltel und Katja Fruth und dem Geschäftsstellenleiter Christian Lehner aus Vilseck verfolgte auch 3. Bürgermeister Heinrich Ruppert am Abschlusstag die Endspiele des Turniers.

Ruppert zeigte sich sehr beeindruckt von der Begeisterung der jungen Fußballer, die damit das Betreuungsteam an den drei Tagen bis an ihre Grenzen forderten. Er lobte die traditionell gute Jugendarbeit des 1. FC Schlicht, wofür gerade die sportliche Laufbahn von Oliver Fink ein schlagender Beweis sei, und bedankte sich für die Ausrichtung dieses Fußball-Camps. Sein Dank galt auch der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg für die finanzielle Unterstützung der "unschätzbar wichtigen Jugendarbeit", wie er sagte.

FCS-Vorsitzender Stefan Weiß richtete ebenfalls seinen Dank an alle Betreuer und Helfer und vor allem auch an den Sponsor.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schlicht (892)Oliver Fink (5)Fußball-Camp (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.