Aktion „Coffee-Stop“ in Vilseck
Kaffeepause zugunsten der Ärmsten

Zehn Stunden lang hatten die Besucher des Edeka-Marktes Gelegenheit, mit und bei einer Tasse Kaffee Gutes zu tun. Beim "Coffee-Stop" informierten sie sich über die Arbeit von Misereor. Bild: rha
Vermischtes
Vilseck
24.03.2016
17
0

Auch heuer brachte die Aktion "Coffee-Stop" Menschen zusammen, die sich ungezwungen über Eine-Welt-Waren und das Engagement von Misereor informieren konnten. Dabei genossen sie eine Tasse Kaffee gegen eine kleine Spende für die Ärmsten der Armen. Im Edeka-Markt bot das Eine-Welt-Team des Pfarrgemeinderats eine Auswahl an fair gehandelten Produkten an. Auch Pfarrer Johannes Kiefmann lud die Passanten zum Verweilen ein. Viele machten im wahrsten Sinne des Wortes einen Coffee-Stop und leisteten somit einen Beitrag für mehr Gerechtigkeit in der Welt. Mit dem Erlös dieser bundesweiten Aktion unterstützt die Hilfsorganisation Misereor Projekte in Lateinamerika, Afrika und Asien. Davon profitieren insbesondere Kleinbauern, die dadurch ihre Waren unter fairen Bedingungen vermarkten können.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.