Auftakt zur Festwoche am Axtheid-Berg
Überraschung durch verwandten Mitbruder

Die Prozession von der Pfarrkirche aus war der Auftakt zur Bergfestwoche. Bild: jof
Vermischtes
Vilseck
14.09.2016
60
0

Der liebe Petrus meinte es sehr gut mit der Vilsecker Pfarrgemeinde und schickte reichlich Sonnenschein zur Eröffnung der Festwoche in Axtheid-Berg. Freude herrschte auch wegen des Überraschungsgastes.

Traditionsgemäß begann man die Feierlichkeiten mit einer eucharistischen Prozession (in der Jesus in der Gestalt einer Hostie in einer Monstranz getragen wird) von der Pfarrkirche in Vilseck zur Kreuzerhöhungskapelle nach Axtheid-Berg. Viele Gläubige aus der gesamten Pfarreiengemeinschaft Vilseck-Schlicht-Sorghof nahmen an diesem feierlichen Marsch des Glaubens unter den Klängen der Blaskapelle Vilseck teil. Gleich im Anschluss versammelte sich die Gemeinde in der Kapelle, um Gottesdienst zu feiern, mitgestaltet vom Kirchenchor Sorghof.

Dabei hatte man besondere Gäste, denn am Altar standen nicht nur wie gewohnt Stadtpfarrer Johannes Kiefmann, Studiendirektor i. R. Lothar Kittelberger und Pfarrvikar Hrudaj Kumar Madanu, sondern auch ein Gastpriester aus Polen, Kaplan Lukasz Walaszek, und Stadtpfarrer Monsignore Franz Meiler aus St. Martin in Amberg, ein nicht unbekanntes Gesicht, denn der Geistliche ist ein gebürtiger Vilsecker. Eine noch größere Überraschung war allerdings, dass der Regensburger Weihbischof Reinhard Pappenberger dieser Messe ebenfalls beiwohnte. Der Grund dafür war, dass Monsignore Meiler an diesem Tag auch sein 40-jähriges Priesterjubiläum feierte und Pappenberger es nicht versäumen wollte, seinem verwandten Mitbruder persönlich die besten Glück- und Segenswünsche auszusprechen.

Die Predigt stand unter dem Motto "Türen auf! Volk Gottes kennt keine Fremden", ein Aufruf, der gerade in den vergangenen Wochen und Monaten der Flüchtlingskrise höchste Aktualität hat. In gewohnt humorvoller Weise blickte der Jubilar auch auf seine 40 Jahre als Arbeiter im Weinberg des Herrn zurück. Nach dem Gottesdienst ließ man den sehr gelungenen Eröffnungstag in Axtheid-Berg im Festzelt ausklingen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.