Beim Bedienen hat's gefunkt

Stellvertretender Bürgermeister Heinrich Ruppert (links) gratulierte Gisela und Hermann Pretsch aus Sorghof zur Goldenen Hochzeit und wünschte dem Ehepaar noch viele schöne gemeinsame Jahre. Bild: zip
Vermischtes
Vilseck
30.05.2016
36
0

Seit 50 Jahren sind Gisela und Hermann Pretsch aus Sorghof verheiratet. Ihre Goldene Hochzeit feierten sie dort, wo sie damals getraut worden waren.

Die Feier mit vielen Verwandten und Freunden startete mit einem Gottesdienst in der Herz-Jesu Kirche in Sorghof. Dort hatte das Paar vor 50 Jahren geheiratet. Stadtpfarrer Johannes Kiefmann zelebrierte die Feierstunde, für die passende Musik sorgte der Kirchenchor Sorghof umrahmt, in dem Gisela Pretsch noch fleißig mitsingt.

Max Grellner, ein guter Freund der Familie, spielte Zither. Die Jubilarin hatte früher mit einer Freundin als Sorghofer Moila häufig mit Grellner musiziert. Die Feier im Schützenheim begleitete Pretschs Sohn Peter auf seinem Keyboard. Das Ehepaar hatte sich einst in einem Vilsecker Gasthaus kennengelernt, wo Gisela Pretsch damals bediente. Hermann Pretsch wurde 1940 in Großglockersdorf geboren, nach der Schule erlernte er den Beruf des Bergmanns in Oberhausen, wo er bis 1962 beschäftigt war. Bis 1965 arbeitete er als Treppensetzer in Bamberg, schulte dann zum Maurer um, arbeitete erst bei der Firma Ertl in Sorghof, dann bei Mickan in Amberg. Seine Hobbys sind sein Hund Aaron und Fußball beim SV Sorghof. Gisela Pretsch (Jahrgang 1945) machte eine Lehre als Friseurin im Salon Ruppert in Vilseck, arbeitete danach beim Friseur Tafelmeier und im Südlager. Anschließend bediente sie. Die Jubilarin gehört dem Siedlerbund und dem Trachtenverein Erika an, mit dem sie viele Jahre Theater spielte. Ihre Hobbys sind Musik, der Musikantenstammtisch Schlicht, der Kirchenchor und ihr Garten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.