Eiserne Hochzeit von Willi und Elisabeth Bücherl
Gemeinsam durch dick und dünn

Willi und Elisabeth Bücherl freuten sich über viele Gratulanten zu ihrem Ehrentag, der eisernen Hochzeit. Für die Stadt Vilseck machte 3. Bürgermeister Heinrich Ruppert (rechts) seine Aufwartung. Bild: zip
Vermischtes
Vilseck
23.07.2016
23
0

Das seltene Fest der eisernen Hochzeit (65 Jahre) feierte das Ehepaar Willi und Elisabeth Bücherl, geborene Frost, aus Vilseck. 3. Bürgermeister Heinrich Ruppert überbrachte dem rüstigen Paar die Glückwünsche der Stadt und wünschte beiden noch viele schöne gemeinsame Jahre. Landrat Richard Reisinger ließ gratulieren und dem Jubelpaar eine Orchidee überreichen. Auch aus der Landeshauptstadt München kam von Ministerpräsident Horst Seehofer ein Schreiben samt einem Buch über die Geschichte Bayerns. Die Eheleute Bücherl erhielten auch ein Glückwunschschreiben des Bundespräsidenten Joachim Gauck.

Elisabeth Bücherl wurde in Tinz in Schlesien geboren. Nach der Vertreibung aus ihrer Heimat kam sie nach Freihung. Willi Bücherl ist ein gebürtiger Amberger. Im Alter von sieben Jahren zog er mit seinen Eltern nach Seugast. Ab 1950 arbeitete er in den ehemaligen Rino-Werken in Vilseck. Von 1987 bis zum Eintritt in den Ruhestand im Jahr 1992 war er in der Panzerwerkstatt im Südlager beschäftigt. 1965 zog das Ehepaar Bücherl in die Hausmeisterwohnung des Feuerwehrhauses in Vilseck.

Auch nach der Umwandlung des Anwesens in den städtischen Bauhof und dessen Auszug blieben sie dort wohnen. Das Ehepaar bekam fünf Kinder, von denen eine Tochter und ein Sohn bereits verstorben sind. Inzwischen freuen sie sich auch über neun Enkel und elf Urenkel. Willi Bücherl war in seiner Freizeit immer sehr aktiv. Besonders Fußball interessierte ihn. 40 Jahre lang war er als Schiedsrichter tätig. Er war begeisterter Angler. Sieben Jahre lang war er Vorsitzender des Angelvereins Vilseck. Viel Freude bereitet ihm sein Garten. Zwei Jahre lang war er Vorsitzender der Kleingärtner Vilseck. Zur Geselligkeit spielt er auch gerne Schafkopf.

Seine Ehefrau hat ihn immer zu den Fußballspielen begleitet. Außerdem war sie für die Zubereitung des geernteten Gemüses und der gefangenen Fische zuständig.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vilseck (30)Eiserne Hochzeit (25)Bücherl (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.