Entlassfeier an der Mittelschule Vilseck
Gut vorbereitet aufs Leben

Freudestrahlend starten die Absolventen der Mittelschule Vilseck in ihr neues Leben. Die Besten waren Kilian Thiem (1,38/vorn, Vierter von links), Angelina Koller (1,44/zweite Reihe, rechts), Anna Herold (1,50/zweite Reihe, Zweite von links) und Nadine Apfelbacher (1,50/vorn, Dritte von links). Ihnen gratulierten (hinten von links): Rektor Franz Dirmeier, die Bürgermeister Norbert Bücherl und Hans-Martin Schertl, Pfarrer Johannes Kiefmann, Lehrerin Barbara Ströll-Seegerer, Diana Germershausen vom Elternbei
Vermischtes
Vilseck
26.07.2016
115
0

Mit Spannung warteten die Absolventen auf die Zeugnisse. Insgesamt erfreuten die Ergebnisse. Vier Schüler erreichten die Note "sehr gut": Schul- und Landkreisbester war Kilian Thiem mit einem Notendurchschnitt von 1,38 vor Angelina Koller (1,44), Anna Herold (1,50) und Nadine Apfelbacher (1,50).

Mit einem Sektempfang begann im Foyer der Mehrzweckhalle die Entlassfeier der Mittelschule. Vorausgegangen war ein Gottesdienst, den die Pfarrer Johannes Kiefmann und Matthias Weih zelebrierten und den der evangelische Posaunenchor umrahmte.

Mit dem Begrüßungslied "Festliche Fanfare" der Schul-Bläsergruppe unter Leitung von Hans Wolf und Benjamin Jung wurde die Feier eröffnet. Rektor Franz Dirmeier merkte an, dass für die Abschlussschüler nach neun Schuljahren die Stunde des Abschieds gekommen sei. "Ihr beendet heute einen Lebensabschnitt - wahrscheinlich den bestbehüteten. Ihr werdet auf dem weiteren Lebensweg immer mehr auf eigenen Füßen stehen müssen und selbstständig Entscheidungen treffen", sagte er. Die Schüler hatten für ihren Abschied als Symbol eine Muschel gewählt.

Neue Herausforderungen


Bürgermeister Hans-Martin Schertl wies darauf hin, dass dies nicht nur der letzte Schultag für die Neuntklässler sei, sondern auch die letzte Abschlussfeier für Rektor Franz Dirmeier und Konrektorin Anna Metz, die beide nach einem langen Lehrerleben in den Ruhestand gehen. Auf die Entlassschüler warteten neue Herausforderungen. Er sei zuversichtlich, dass sie ihr künftiges Leben bestens meisterten, da sie von den Lehrern gut auf das Leben vorbereitet worden seien. Schertl verwies auf den Spruch eines weisen Mannes: "Lernen ist wie Rudern gegen den Strom, wenn man aufhört, treibt man zurück." Er wünschte einen mutigen Start ins Berufsleben oder in die schulische Weiterbildung.

Der Bürgermeister führte an, dass in den vergangenen zwölf Jahren große bauliche Maßnahmen wie Dreifach-Sporthalle, Außensportanlagen, Parkplätze und Busspur, Räume für die Ganztagsbetreuung, Generalsanierung der Schule und nun der neuen Pausenhöfe mit einem Kostenaufwand von 12,5 Millionen Euro vollzogen wurden. "Die Stadt hat eine moderne und zukunftsfähige Schule mit besten Lernbedingungen", resümierte Schertl.

Gute Aufnahme


Der Freihunger Bürgermeister Norbert Bücherl äußerte seine Freude darüber, dass die große Mehrheit der Absolventen den Quali erreicht hat. Er sprach die Hoffnung aus, dass jeder Schüler einen interessanten, seiner Neigung entsprechenden Ausbildungsplatz gefunden habe, um Freude und Erfüllung an seiner künftigen Arbeitsstelle zu erleben. Er dankte der Stadt Vilseck und der Schule für die gute Aufnahme der Freihunger Schüler. An die beste Freihunger Entlassschülerin Ronja Kraus (Notendurchschnitt: 1,94) überreichte er den historischen Bildband des Marktes Freihung mit einer Widmung.

Elternbeiratsvorsitzende Claudia Ziegler riet den Schülern, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen. Besonderer Dank galt allen Lehrern, der Tanzgruppe und den Schülerlotsen. Die Schülersprecher Corinna Seider und Kilian Thiem bedankten sich bei allen Lehrern, besonders bei ihrer Klassenlehrerin Barbara Ströll-Seegerer mit Blumen und einem Geschenk. Dann erhielten alle Schüler ihre Zeugnismappe, einen Schlüsselanhänger, der an die Schulzeit erinnern soll, sowie die Schulbesten Bargeld-Prämien.

Umrahmt wurde die Feier von der Bläsergruppe sowie der Tanzgruppe von Barbara Ströll-Seegerer und Manfred Heisel. Zum Schluss verabschiedeten sich die Tanzmädchen von ihren Mittänzerinnen aus der 9. Klasse mit einer Aufführung und dem Überreichen einer Blume.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.