Feuer vernichtet Holzhütte in Schrebergartenkolonie
Brand bricht mit einem Knall aus

Als die Vilsecker Feuerwehr bei der Holzhütte eintraf, stand sie bereits in hellen Flammen. Bilder: Feuerwehr Vilseck (2)
Vermischtes
Vilseck
11.01.2016
174
0
Noch keine genauen Erkenntnisse gab es am Montag zur Ursache des Feuers, das am Sonntagnachmittag eine massive Holzhütte in den Schrebergärten am Altmühlweg vernichtete. Die Auerbacher Polizei geht von einem technischen Defekt aus. Vor Ort äußerte der 76-Jährige, der sich in der Hütte aufhielt, als das Feuer ausbrach, er habe zuvor einen lauten Knall gehört. Die Löscharbeiten gestalteten sich laut dem Vilsecker Feuerwehrkommandanten Lothar Hasenstab so langwierig, weil man der rasch in Vollbrand stehenden Konstruktion nicht mehr getraut und deshalb auf Innenangriffe verzichtet habe. Mit der Forstseilwinde eines Bulldogs sei es nach mehreren Versuchen gelungen, die tragenden Stützen des Gebäudes herauszuziehen und es so zum Einsturz zu bringen. Insgesamt beschäftigte der Brand der rund 80 Quadratmeter großen Hütte die Feuerwehr fast fünf Stunden lang.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr (1117)Holzhütte (1)Brand Vilseck (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.