Freundschaftsschießen der Bergschützen Gressenwöhr
Rekordbeteiligung freut die Ausrichter

Schießleiter Erich Roppert, Schützenmeister Karl-Heinz Schöpf, 1. Siegerin Andrea Kühnel, Andreas Kohl (3. Platz), Doris Siegert (2. Platz), Patrick Götz, Tobias Schmidt (beide Schießleitung) und der Schützenmeister aus Tanzfleck, Manfred Rauscher (von links). Bild: hfz
Vermischtes
Vilseck
31.05.2016
26
0

Gressenwöhr. Rekordverdächtig war die Teilnahme am 24. gemeinsamen Freundschaftsschießen mit Tanzfleck, das in diesem Jahr in Gressenwöhr stattfand.

52 Schützen


Es waren 52 Schützen, jeweils 26 von Tanzfleck und Gressenwöhr, zum Schießen angetreten, um nach dem bewährten K.-o.-System am Schluss die drei Gewinner zu ermitteln.

Alle Teilnehmer und Gäste wurden im vollbesetzten Schützenheim mit Schnitzel und Kartoffelsalat bewirtet.

Großer Kampfgeist


Der Kampfgeist der Teilnehmer war groß und der Freundschaftswettkampf nach jeder K.-o.-Runde nahezu ausgeglichen. Am Ende standen mit zwei Schützen aus Tanzfleck, Andreas Kohl und Heinz Peter Ertl, und zwei Schützinnen aus Gressenwöhr, Doris Siegert und Andrea Kühnel, die Finalteilnehmer fest.

Überraschend war es, dass sich die beiden Schützenfrauen aus Gressenwöhr gegenüber ihren männlichen Konkurrenten durchsetzen konnten und die ersten beiden Plätze einnahmen.

Ein Brotzeitkorb


Andrea Kühnel gewann das Freundschaftsschießen knapp vor Doris Siegert. Den dritten Platz erreichte Andreas Kohl. Die drei Gewinner erhielten jeweils einen Brotzeitkorb beziehungsweise ein Geräuchertes.

Die beiden Schützenmeister, Karl-Heinz Schöpf und Manfred Rauscher, bedankten sich bei den Schießleitern Patrick Götz aus Tanzfleck sowie Tobias Schmidt und Erich Roppert aus Gressenwöhr für die souveräne Leitung des Schießens. Ein Highlight wird es im nächsten Jahr geben, wenn sich das Freundschaftsschießen zum 25. Mal jährt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Gressenwöhr (32)Bergschützen (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.