Fußball kann viel mehr sein als ein Spiel
BFV-Sozialstiftung würdigt Integrationskraft

Vermischtes
Vilseck
03.05.2016
13
0

Am Rande des Kreisklassenspiels 1. FC Schlicht - FC Neukirchen galt die Aufmerksamkeit auch einigen anderen Clubs. Der Vorsitzende des Kreises Amberg/Weiden und Kreisspielleiter des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV), Albert Kellner (links), würdigte im Namen der Sozialstiftung des Dachverbandes die aktive Integrationsarbeit dieser Vereine.

Konkret sprach er Vertreter der heimischen JFG Obere Vils 08, DJK SB Amberg, des FC Weiden-Ost, TuS Rosenberg, der JFG Haidenaabtal und des FC Tremmersdorf an. Kellner bescheinigte ihnen, mit großem Engagement asylsuchende Kinder, Jugendliche und Erwachsene am Vereinsleben teilhaben zu lassen und ihnen eine neue sportliche Heimat zu geben. Damit werde Vereins- zur aktiven Integrationsarbeit auf dem Sportplatz. In diesem Sinne übergab Kellner an die Vereine Regenjacken, um sie an ihre jungen Sportler aus Krisenländern weiterzureichen. Zusammen mit den Mannschaften aus Schlicht und Neukirchen, in denen einige nichtdeutsche Aktive mitwirken, betraten die Vereinsvertreter das Spielfeld und setzten mit dem Banner "Gemeinsam und fair für Respekt und Toleranz" ein zusätzliches Zeichen für die verbindende Kraft des Fußballs.
Weitere Beiträge zu den Themen: Integration (145)BFV Sozialstiftung (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.