Hildegard Wiesnet feiert ihren 90. Geburtstag
Viele Jahre als Mesnerin im Einsatz

Bei bester Gesundheit konnte Hildegard Wiesnet ihren 90. Geburtstag feiern. Unter anderem gratulierten ihr der ehemalige Stadtpfarrer Dietmar Schindler, Bürgermeister Hans-Martin Schertl und Pfarrer Lothar Kittelberger (von links). Bild: hfz
Vermischtes
Vilseck
28.09.2016
51
0

Einer äußerst rüstigen Seniorin konnte Bürgermeister Hans-Martin Schertl gratulieren, denn Hildegard Wiesnet, geborene Amann, die frühere Vilsecker Mesnerin, feierte im Kreise ihrer Angehörigen, vieler Wegbegleiter und Bekannten ihren 90. Geburtstag.

Wiesnet ist eine gebürtige Vilseckerin. Sie wuchs zusammen mit sechs Geschwistern im elterlichen Schmiede-Anwesen in der Froschau auf. Vier ihrer Brüder sind im Krieg gefallen, der Bruder, der den Schmiedebetrieb übernahm, verstarb im Alter von 60 Jahren. Bereits als Kind musste sie deshalb auf dem elterlichen Anwesen und in der Landwirtschaft mitarbeiten und später mit ihrer Mutter den Bauernhof bewirtschaften. Als der jüngste Bruder heiratete, übernahm er den Hof.

Die Jubilarin arbeitete danach in der Brauerei Winkler in Schlicht, in einer Sperrholzfabrik und als Haushälterin in Warmensteinach. 1956 heiratete sie Karl Wiesnet aus Ebersbach, das Ehepaar bekam einen Sohn, der mit seiner Familie in Bad Aibling wohnt. Sie freut sich über ihren Enkel und die Urenkelin Kim. Der Ehemann der Jubilarin ist bereits vor 30 Jahren verstorben. Die Jubilarin war sehr im kirchlichen Bereich aktiv, fast 40 Jahre lang hat sie die Kirche mit geputzt und fast 25 Jahre lang war sie täglich als Mesnerin im Einsatz. Deshalb gratulierten auch Stadtpfarrer Johannes Kiefmann und Pfarrer Lothar Kittelberger für die Pfarrei Vilseck. Auch ließ es sich der frühere Stadtpfarrer Dietmar Schindler nicht nehmen, von Weiden nach Vilseck zu kommen und seiner langjährigen Mesnerin persönlich zu gratulieren.

Die Jubilarin ist seit 55 Jahren Mitglied im Vilsecker Frauenbund und besucht gerne die Veranstaltungen des Seniorenkreises. Trotz ihres hohen Alters führt sie immer noch den Haushalt ihres Neffen und kümmert sich gern um die Gartenarbeit. Zum Geburtstag gratulierten auch der Seniorenkreis der Pfarrei und der Vilsecker Frauenbund.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.