KAB Schlicht unternimmt Ausflug zum Christrosenwald
Welch eine Blütenpracht

Groß war die Zahl der Teilnehmer an der Wanderung zum Christrosenwald. Die KABler überreichten Wanderführer Willibald Merkl (vorn rechts, mit Stöcken) eine Spende für die Kinderklinik in Regensburg. Bild: ct
Vermischtes
Vilseck
01.04.2016
44
0

Schlicht. Trotz des etwas kühlen Wetters fand der Ausflug der KAB Schlicht mit mehr als 60 Teilnehmern und Gästen einen außerordentlich großen Anklang. Ziel war Hohenstadt und dort der Christrosenwald.

Die Teilnehmer waren fasziniert von der reichen Blütenpracht, die nicht etwa in einer künstlichen Parkanlage, sondern im Naturwald vorzufinden sind. Besichtigt wurde die uralte Kapellenruine "Zum heiligen Baum" bei Arzlohe, deren Mauern nach der Renovierung in neuem Glanz erstrahlen. Wanderführer Willibald Merkl informierte über das ehemalige KZ-Außenlager Hersbruck, das sich ganz in der Nähe befunden hatte. Seinen Abschluss fand der Ausflug mit einer Einkehr beim Alten Fritz in Haunritz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ausflug (66)KAB Schlicht (6)Christrosenwald (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.