Konfirmation in der evangelischen Kirchengemeinde in Vilseck
Appell des Pfarrers: Löffle die Suppe aus und übernimm Verantwortung!

Vermischtes
Vilseck
26.03.2016
24
0

Gesegnet wurden in der evangelischen Gnadenkirche vor dem Empfang des Abendmahls Nikolas Bauer, Nathalie Förster, Denise Nettl und Angel-Marie Wilcoxen. Dem Gottesdienst gaben der Kirchenchor Kaltenbrunn unter Sigrid Seidl und der Thansüßer Posaunenchor unter Heinrich Müller eine festliche Note. Die Konfirmanden erhielten vor der Predigt eine chinesische Tütensuppe mit dem Aufdruck: "Grundrezept umseitig, aber nicht vergessen: Zur Freiheit hat uns Christus befreit, Galater 5,1." Klasse wäre, wenn sich das Leben so einfach handeln ließe wie ein Tütensüppchen, sagte Pfarrer Matthias Weih: "Ihr habt eine ganze Menge Zutaten mitbekommen von euren Eltern. Gott hat seinen Schöpfer-Posten nie gekündigt und auch vor 14 Jahren schon etwas beigetragen. Und jetzt: Löffle die Suppe aus! Das heißt: Übernimm Verantwortung, zunächst mal für dich selbst." Die Beziehung zu Gott heiße Glaube, und dieser befreie vor allzu frühen Einbahnstraßen. "Gott bietet dir aus seiner Vorratskammer an, was er hat und womit du deine Basissuppe aufpeppen kannst: Die Liebe zu einem Menschen, Begeisterung für die Möglichkeiten der Welt, Hartnäckigkeit beim Verfolgen der Ziele, Gespür für Gottes Da-Sein. Gott bittet nur darum, etwas aus deinen Gaben zu machen und den anderen nicht aus dem Blick zu verlieren. Du darfst den Kochlöffel selbst in die Hand nehmen. Gott schenkt dir die Freiheit dazu", schloss Weih. Uli Felder überbrachte die Segenswünsche des Kirchenvorstands. Bild: bk

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.