Kurs der Kolpingsfamilie Vilseck
Ein Hotel für den Garten

Stolz präsentierten die Teilnehmer am Ende das Ergebnis ihrer Arbeit. Der Insektenhotel-Baukurs der Kolpingsfamilie vereinte Jung und Alt. Bild: hfz
Vermischtes
Vilseck
13.02.2016
14
0

Wenn sich im Garten Schädlinge massenhaft vermehren und die Bestäubung der Obstpflanzen leidet, sollte man über den Bau eines Hotels nachdenken. Für besonders hilfreiche Gäste.

Nützliche Insekten haben wegen eines oft übertriebenen Ordnungssinns im Garten nicht mehr genügend Nistmöglichkeiten. Blattläuse und schlechte Ernten können die Folge sein.

Abhilfe kann ein Insektenhotel schaffen. Hier finden Gäste wie Florfliegen, Ohrwürmer, Marienkäfer und Wildbienen Unterschlupf und Nistplätze.

Die Kolpingsfamilie Vilseck bot unter Anleitung von Fachmann Werner Berger in der Werkstatt von Schreinermeister Philipp Lindner einen Baukurs für Insektenhotels an. Erwachsene und Kinder schraubten, bohrten und hämmerten hier gemeinsam. Zunächst fertigten sie den Rohbau ihrer Hotels. Die Inneneinrichtung wurde mit Kiefernzapfen, Schilfrohr, Tot- oder Scheitholz individuell gestaltet. Nun müssen die Baumeister nur noch einen sonnigen, wind- und regengeschützten Platz dafür finden und auf Gäste warten. Anders als in anderen Hotels werden ihnen jedoch keine Zimmer zugewiesen - sie ziehen in das Domizil ihrer Wahl ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kolpingsfamilie Vilseck (6)Insektenhotel (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.