Marianische Männer-Congregation feiert
Alles begann anno 1563 in Rom

Sie führen als Gemeinschaft ein christliches Leben und bringen sich mit ihrem Engagement in Kirche, Beruf und Familie ein (Von links): Präfekt Michael Koller, Georg Trettenbach, Ernst Andraschko, Ägidius Weiß, Martin Koller, Hermann Kraus, Georg Fenk, Präses Lothar Kittelberger, Josef Eierer und Hermann Klier. Bild: hfz
Vermischtes
Vilseck
14.03.2016
15
0

Die Marianische Männer-Congregation Amberg wurde vor 390 Jahren von Jesuiten ins Leben gerufen. In Vilseck haben sich die Mitglieder - nach dem lateinischen Wort für Gefährten - Sodalen genannt und zu einer Außenstelle zusammengeschlossen. Diese ist sehr aktiv, wie sich nun wieder einmal zeigte.

Vilseck. Die Sodalen der Vilsecker Filiale der Marianischen Männer-Congregation Amberg feierten das Hauptfest mit einem Gottesdienst am Vormittag und einem Konvent am Nachmittag in der Stadtpfarrkirche St. Ägidius. Zelebrant war Ruhestandspfarrer Lothar Kittelberger. Bei seiner Festansprache erinnerte Präfekt Michael Koller, der zusammen mit Trägern und dem MC-Zentral-Banner aus Amberg gekommen war, an das 390-jährige Bestehen des Zusammenschlusses.

Laut Koller erfolgte 1563 die Ur-Gründung in Rom durch die Jesuiten. Bereits 1626 zog Pater Georg Stotz am Gymnasium der Jesuiten in Amberg mit "Mariä Verkündigung" nach. Es sei dabei der jesuitische Ordensgeist aufgenommen worden. Das Ziel der Gemeinschaft war die innere Erneuerung der katholischen Kirche nach dem Zusammenbruch in den Jahren der Glaubensspaltung. In einer Mitteilung der Congregation heißt es dazu: "Der Sodale heute versucht ein christlich geprägtes Leben zu führen und sich damit in Familie, Beruf und Gesellschaft einzubringen. Er stellt sein Leben allzeit unter den Schutz der Muttergottes und will sie ehren." Präfekt Koller führte Lothar Kittelberger in sein neues Amt als Ortspräses ein.

Zur Tradition gehört in Vilseck die Prozession durch die Stadt, bei der vier Sodalen die Congregations-Madonna und die historische Fahne tragen. Auf der Tagesordnung standen noch Ehrungen: für 40 Jahre Georg Fenk, Roman Dorner und Max Fenk, für 50 Heinrich Högl, Johann Mal, Ägidius Weiß und Johann Winter, für 60 Hermann Kraus, Karl Weiß, Hermann Klier, Josef Kredler und Manfred Winkelmaier, für 65 Josef Eierer, Georg Fenk, Richard Kederer, Johann Schmid und Georg Trettenbach, für 70 Richard Friedl und Max Hammer. Gar 80 Jahre ist Josef Hösl nunmehr schon Sodale.

Marianische Männer-CongregationDie MMC ist als Vereinigung katholischer Männer eine Laienorganisation mit jeweils einem Präses und einem Präfekten an der Spitze. Das Konsilium (das Vorstandsgremium), weitere Konsultoren und Obmänner der Pfarrgruppen bilden den Marianischen Rat, der die Congregation leitet. Die MMC Amberg ist von der Struktur her eine Zentral-Congregation mit Sitz in der Amberger Pfarrei St. Georg, der fünf Filialen (wie Vilseck) und viele weitere Pfarrgruppen angehören.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.