Mehrere Personen mit Küchenmesser bedroht und danach in Wohnung verbarrikadiert
Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften

Vermischtes
Vilseck
01.06.2016
217
0

Eine junge Frau sorgte heute in einem Vilsecker Ortsteil für einen Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften. Angehörige der 17-Jährigen hatten sich gegen 1 Uhr bei der Polizeieinsatzzentrale gemeldet und schilderten, dass sie durch die junge Frau im Verlauf eines Streits urplötzlich massiv mit einem Messer bedroht worden seien. Die Angehörigen flüchteten ins Freie vor das Anwesen und warteten auf das Eintreffen der Polizei.



Nach dem Streit, der laut Polizei "wohl in Banalitäten seinen Ursprung hatte", hantierte die 17-Jährige mit einem etwa 30 Zentimeter langen Küchenmesser. Die Frau, die sich augenscheinlich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, beschrieben die Angehörigen als "völlig unberechenbar".

Die Einsatzkräfte öffneten die Wohnungstür gewaltsam und nahmen die Frau fest. "Ein dringendes Handeln der Beamten war vor allem auch deshalb geboten, weil nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich die junge Frau mit dem Messer selbst schwere Verletzungen zufügt", berichtet Polizeisprecher Martin Melhorn.

Im Einsatz waren mehrere Streifenfahrzeuge, ein Notarzt und drei BRK-Besatzungen, die vorsorglich alarmiert worden waren. Die 17-jährige wurde in ein Bezirksklinikum gebracht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2663)Bedrohung (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.