Modernisierter Leinschlag-Biberweg verweist auf Vielfalt der Arten
Der Biber ist hier nicht allein

Welche Artenvielfalt der Leinschlag hervorbringt, erklären die Tafeln jetzt auf Deutsch und auf Englisch. Bild: Hartl
Vermischtes
Vilseck
28.10.2016
81
0

Der Biber als bekannt scheuer Geselle dürfte sich allenfalls am Abend mal blicken lassen. Fischadler und Seeadler aber bekommt man hier einigermaßen häufig zu Gesicht.

Die Rede ist vom Leinschlag-Biberweg, der am Donnerstag im neuen Kleid wiedereröffnet wurde. Aus dem "Biotop-Verbund Leinschlag" ist dabei ein gut drei Kilometer langer Rundwanderweg inklusive Naturlehrpfad geworden, der unter dem Motto "Die Vielfalt der Arten" steht. Beziehungsweise "The diversity of species", was zu Deutsch auch nichts anderes heißt, aber eine weitere Änderung anzeigt: Die Informationstafeln am Wegesrand sind jetzt zweisprachig, um auch den Amerikanern, die öfter zu Ausflügen herkommen, die Bedeutung des Feuchtgebiets nahezubringen.

Dessen Herzstück sind die beiden Moorweiher hinter einem dichten Schilfgürtel. Über den Aussichtsturm bei der fast 250 Jahre alten Leinschlag-Eiche bekommt man aber einen schönen Einblick.

Klaus Bichlmaier, der stellvertretende Leiter des Forstbetriebs Schnaittenbach der Bayerischen Staatsforsten, eröffnete die erneuerte Leinschlag-Attraktion bei einem Rundgang mit Gästen aus Naturschutz, Kommunalpolitik und den an den Arbeiten beteiligten Unternehmen. Die Staatsforsten investierten in die Modernisierung des zehn Jahre alten Weges, der jährlich einige Tausend Besucher anlockte, rund 15 000 Euro. Bichlmaier machte das Besondere am Biber deutlich: "Er ist das einzige Tier, das ich kenne, das seinen Lebensraum selbst gestalten kann." Den schätzt dann auch der bereits einige Male am Leinschlag gesichtete Kranich, von dem Bichlmaier hofft, "dass er sich als Brutvogel hier niederlässt". Zu erreichen ist das Biotop über den Parkplatz "Biberweg" an der Staatsstraße 2166 zwischen Vilseck und Freihung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.