Ökumenische Bibelwoche in der Pfarreiengemeinschaft Vilseck-Schlicht-Sorghof
Innere Freiheit der Kinder Gottes thematisiert

Vermischtes
Vilseck
29.01.2016
28
0

Schlicht. Eine ökumenische Bibelwoche veranstaltete die Pfarreiengemeinschaft Vilseck-Schlicht-Sorghof. Dabei befasste sich der Sachausschuss Ökumene unter Leitung von Hanni Schertl schwerpunktmäßig mit dem Galaterbrief.

In diesem wehrt sich Paulus gegen die Forderungen, den "bekehrten Heidenchristen" die Beschneidung und die jüdischen Zeremonial- und Speisegesetze aufzuerlegen. Auch verteidigt er vehement die vollkommene Erlösung des Sünders durch den Glauben an Jesus Christus und die Freiheit des Christen durch den Besitz des Heiligen Geistes.

In einem ersten Abend im Pfarrhaus in Sorghof führte Studiendirektor i. R. Lothar Kittelberger mit einer Biografie des heiligen Paulus und einer historischen Einordnung des Galaterbriefes in die Thematik ein.

Auch Bereicherung


Den zweiten Abend gestalteten die Damen des Sachausschusses Ökumene aus der Pfarrei Schlicht. Man befasste sich mit der "Einengung durch menschliche Gesetze und der frei machenden Absicht der Gebote Gottes". Konkret gingen die Teilnehmer der Frage nach, wie es in den Gemeinden gelingen kann, Unterschiede und Gegensätze auch als Bereicherung zu sehen und zu nutzen.

Inklusion und Integration mit vorbehaltloser gegenseitiger Akzeptanz sowie Ökumene mit gemeinsamen Gottesdiensten, Unternehmungen und gegenseitiger ehrenamtlicher Unterstützung wurden genannt. Das Vaterunser - auch in aramäischer Fassung - und der Segen durch Pfarrvikar Hruday Madanu beschlossen den Abend.

Nahrhafter Abschluss


Am Beginn des dritten Teils stand ein ökumenischer Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin in Schlicht - gestaltet vom Sachausschuss Ökumene und den Geistlichen Kittelberger und Madanu. Noch einmal wurde hier die Einengung der äußeren Freiheit des Menschen durch seine Anlagen, durch den Mitmenschen und Gesetze, andererseits aber auch die innere Freiheit der Kinder Gottes thematisiert.

Mit guten Gesprächen bei einer interkonfessionellen Einkehr im Pfarrheim Schlicht, bei dem der Sachausschuss die Teilnehmer bewirtete, fanden die Bibeltage einen buchstäblich nahrhaften Abschluss.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.