Rauchsäule über Schrebergartenkolonie
Feuer zerstört 100 Quadratmeter große Holzhütte

Symbolbild: dpa
Vermischtes
Vilseck
10.01.2016
188
0
Ein technischer Defekt gilt nach ersten Einschätzungen als wahrscheinlichste Ursache eines Feuers, das am Sonntagnachmittag eine knapp 100 Quadratmeter große massive Holzhütte in den Schrebergärten am Altmühlweg komplett zerstörte. Die Vilsecker Feuerwehr wurde gegen 14.45 Uhr informiert. Als sie am Brandort eintraf, stand die Hütte bereits in hellen Flammen. Als das Feuer ausgebrochen war, hatte sich nach Informationen der Feuerwehr eine Person im Gebäude befunden. Sie hatte sich selbst retten können und wurde von den Helfern des HvO Vilseck betreut.

Die Wehr bekämpfte den Brand mit mehreren Trupps unter schwerem Atemschutz im Innen- wie im Außenangriff. Wegen der Einsturzgefahr verzichtete sie auf weitere Innenangriffe, nachdem klar geworden war, dass sich der Eigentümer nicht mehr in der Hütte aufhielt. Deren massive Isolierung und ein Dach aus Trapezblech verhinderten das Löschen von außen, so dass sich die Einsatzleitung in Absprache mit dem Besitzer entschloss, die Hütte mit Hilfe einer landwirtschaftlichen Zugmaschine Schritt für Schritt abzureißen. Dazu waren weitere Atemschutzgeräte nötig, weshalb um 16.40 Uhr die Feuerwehr Schlicht nachalarmiert wurde. Insgesamt bekämpften rund 40 Einsatzkräfte das Feuer. Die Löscharbeiten dauerten bis gegen 19.30 Uhr. Der Schaden dürfte bei rund 10.000 Euro liegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.