Soldaten- und Kriegerverein (SKV) Sorghof ehrt langjährige Mitglieder
120-Jahr-Feier heuer der Höhepunkt

Langjährige Mitglieder des SKV Sorghof wurden geehrt (stehend, von links): Helmut Kober, Helmut Schwindl, Emanuel Gonzales, Hans-Joachim Suttner, Bernd Grygiel, 3. Bürgermeister Heinrich Ruppert, Bezirksvorsitzender Horst Embacher, Stadtpfarrer Johannes Kiefmann, stellvertretender Kreisvorsitzender Hartmut Schendzielorz, Harald Herbst, Heinz Lieske, Sebastian Felder, Tobias Ringer, Harry Platzer und Ulrich Felder; sitzend (von links): Wolfgang Specht, Hans Ertl, Robert Crawford, Vorsitzender Werner Stubenv
Vermischtes
Vilseck
09.01.2016
94
0

Eine seltene Ehrung wurde Wolfgang Specht und Hans Ertl vom Soldaten- und Kriegerverein (SKV) Sorghof zuteil: Für 70-jährige Mitgliedschaft im Verein und beim Bayerischen Soldaten-Bund (BSB) erhielten die Jubilare die goldene Treuenadel und Urkunde des Verbandes.

Sorghof. (er) SKV-Vorsitzender Werner Stubenvoll rief bei der Jahreshauptversammlung in seinem Rückblick die bedeutendsten Ereignisse 2015 in Erinnerung. Dank der Mithilfe der US-Veteranen habe man zum 28. Mal das deutsch-amerikanische Kinderfest ausgerichtet. Stubenvoll begrüßte auch einige Jugendliche, die dabei mitgeholfen hatten und zum Dank eingeladen waren. Auch bei der Sorghofer Waldweihnacht habe der Verein mitgewirkt.

Bei der Kriegsgräbersammlung kamen von Haus zu Haus 800 Euro zustande, dazu ein stattlicher Betrag, der in die Büchsen geworfen wurde. Etwas mehr Zuspruch seitens der Bevölkerung wünschte sich Stubenvoll beim Volkstrauertag. Der Vorsitzende ermutigte die Gäste, sich aktiv an der Anwerbung neuer Mitglieder zu beteiligen. Stubenvoll bedankte sich mit süßen Gaben bei den ausgeschiedenen Beiratsmitgliedern Konrad Weiß und Helmut Kraus sowie bei den Mitgliederfrauen für ihre Mithilfe bei den Veranstaltungen. Der Stadt Vilseck dankte der Vorsitzende für den erhöhten Jahreszuschuss.

Im neuen Jahr 2016 stehen einige Termine an, etwa am Samstag, 16. Januar, der gemeinsame Faschingsball mit der Feuerwehr, am Samstag, 30. April, die Bezirksversammlung in Sorghof. Bei der Sorghofer Kirwa von Samstag, 23., bis Dienstag, 26. Juli, feiert der SKV sein 120-jähriges Bestehen.

In seinem Grußwort ging 3. Bürgermeister Heinrich Ruppert auf die breitgefächerten Aktivitäten des Vereins ein und sprach dafür seine Anerkennung aus. Das stellvertretende Stadtoberhaupt überreichte den obligatorischen Scheck. Stadtpfarrer Johannes Kiefmann freute sich, dass vieles lebendig sei in Sorghof, die Gemeinschaft schweiße zusammen.

Bezirksvorsitzender Horst Embacher dankte dem SKV Sorghof für seine Bereitschaft, die Bezirksversammlung auszurichten. Embacher brachte seine Wertschätzung für die Arbeit des SKV Sorghof zum Ausdruck. Nach dem Hirschessen wurden verdiente und langjährige Mitglieder geehrt. Mit einer Tombola und Preisversteigerung nahm die von Gisela und Peter Pretsch musikalisch umrahmte Feier ihr Ende.

EhrungenVerdienstkreuz II. Klasse

Roland Renner, Harald Herbst, Hans-Joachim Suttner und Helmut Schwindl

Treue Mitglieder

70 Jahre: Wolfgang Specht und Hans Ertl

50 Jahre: Gerhard Fink

40 Jahre: Wilhelm Ertl, Harry Platzer und Roland Renner

25 Jahre: Oberst a. D. Bernd Grygiel, Heinz Lieske und Helmut Kober

10 Jahre: Tobias Ringer, Emanuel Gonzales und Sebastian Felder (er)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.