Überfüllte Altstadt
10. Herbstmarkt in Vilseck

Die Böllerschützen ließen es krachen, bevor Bürgermeister Hans-Martin Schertl (Mitte) mit seinen Stadtratskollegen und dem Nachtwächter Tschung den 10. Herbstmarkt in Vilseck eröffneten.
Vermischtes
Vilseck
28.09.2016
81
0

"Noch nie hat es beim Herbstmarkt geregnet", wusste Bürgermeister Hans-Martin Schertl zu berichten. "Und heuer gibt es ihn bereits zum 10. Male". So hatten sich wieder unzählige Besucher auf die Beine gemacht und bummelten durch die historische Altstadt.

(rha) 30 Fieranten boten ihre Waren an, wobei für jeden Geldbeutel und Geschmack und jedes Alter etwas dabei war. An zahlreichen Ständen konnte man sich über verschiedenste Angebote aus den Bereichen Energie, Soziales, Natur, Umwelt und Tourismus informieren. Um 11 Uhr eröffneten die Böllerschützen der SG Tell den Herbstmarkt und brachten mit lautem Knallen ihre Sonntagsfreude zum Ausdruck.

Stundenruf erschallt


Nachtwächter Tschung ließ den Stundenruf erschallen, und Bürgermeister Hans-Martin Schertl hieß Händler und Besucher willkommen. Dankend erwähnte er die gute Organisation durch die Tourismusbeauftragte der Stadt Vilseck, Adolfine Nitschke.

In Kooperation mit dem "Tag der Regionen" wurden regionale und überregionale Spezialitäten, Speisen, Getränke, Handgefertigtes aus Perlen, Wolle, Holz, Metall und Leder angeboten.

Die Kleinen amüsierten sich auf dem Fun-Jumper und beim Kinderschminken. Bei zünftiger Dagesteiner-Blasmusik genoss man die Sonne und ließ sich Bratwürste, Kaffee und Kuchen schmecken. Die Jugendfeuerwehr der Großgemeinde erregte mit ihren brennenden Holzhäuschen Aufsehen und warb mit verschiedenen Aktionen um neue Mitglieder.

Auch die örtlichen Einzelhandelsgeschäfte hatten geöffnet. Wer es vorzog, auf den Vogel- oder den Burgturm zu steigen, kam an diesem Tag ebenfalls auf seine Kosten.

Bootsfahrt auf der Vils


Selbst in den Vilsauen konnte man sich bei einer Bootsfahrt auf dem Vilsecker Scheef vergnügen. Um 18 Uhr beendete der Nachtwächter das geschäftige Treiben und blies den Zapfenstreich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.