Vilsecker Grund- und Mittelschule ist um eine Attraktion reicher
Tierpräparate in der Vitrine

Die neue Glasvitrine bewunderten die Mädchen und Buben der Grund- und Mittelschule Vilseck zusammen mit (hinten, von links) Bürgermeister Hans-Martin Schertl, Michael Nutz und Rektor Franz Dirmeier. Bild: khg
Vermischtes
Vilseck
29.07.2016
20
0

Die Vilsecker Grund- und Mittelschule ist um eine Attraktion reicher: eine Glasvitrine. Bei der Generalsanierung war von der Pausenhalle aus eine Freitreppe zu den Verwaltungsräumen ins Obergeschoss gebaut worden. Aus Sicherheitsgründen beschloss der Stadtrat, den Bereich unter der Treppe mit einer Glasvitrine einzuhausen. Michael Nutz vom städtischen Bauhof ließ seiner künstlerischen Ader freien Lauf und gestaltete diese zu einem Schmuckstück. Eine größere Zahl von ausgestopften heimischen Tieren, die bereits seit langer Zeit in der Schule aufbewahrt werden, sind nun in einem ansprechenden Ambiente zu bewundern. Rektor Franz Dirmeier und Bürgermeister Hans-Martin Schertl dankten dem Künstler für seine ideenreiche Gestaltung, die nun von den Schülern in der Pause und in Freistunden, aber auch von den Eltern und sonstigen Besuchern bewundert werden kann.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.