Werkvolkkapelle Schlicht stolz auf ihren leistungsbereiten Nachwuchs
Ob Posaune oder Saxofon: Nachwuchs top

Vermischtes
Vilseck
30.12.2015
36
0

Schlicht. Neben dem großen Beifall der begeisterten Besucher beim jüngsten Konzert, wozu auch das Nachwuchsorchester einen ansehnlichen Beitrag geleistet hatte, konnte sich die Werkvolkkapelle Schlicht zum Jahresende noch über weitere Erfolge freuen. Denn für sechs ihrer jungen Mitglieder gab es eine besondere Auszeichnung.

Vom Nordbayerischen Musikbund erhielten sie für sehr gut abgelegte Leistungsprüfungen das entsprechende Leistungsabzeichen. Kreis- und stellvertretender Bezirksdirigent Gerhard Böller überreichte zusammen mit Vorsitzender Sabine Kredler das sogenannte D3-Abzeichen in Gold für ihr Saxofon-Können an Larissa Kautz und für seine Tenorhorn-Fähigkeiten an Benedikt Trummer, der die entsprechende Prüfung an der Musikschule bestanden hat. Das Gleiche gilt für Irene Meiler, die D2-Silber für ihre Fertigkeiten auf der Posaune bekam.

Aber auch die Jüngsten können schon Erfolge vorweisen. So erhielten das Jugendabzeichen für Querflöte Bridget Huijsen, Marica Kramme und Hannah Götz sowie Timm Kramme für Saxofon. Sabine Kredler und Gerhard Böller zollten den Nachwuchskräften "hohe Anerkennung für die vorbildliche Mühe und den Mut, sich den nicht einfachen Prüfungen in Theorie und Praxis und den Wettbewerben zu unterziehen". Sie gratulierten den Jugendlichen, dankten aber auch ihren Ausbildern und den Eltern für die geleistete Unterstützung.

Die Musiker selbst hatten das Konzert genutzt, um sich einmal in der Öffentlichkeit bei ihren Dirigenten für deren ganzjährige engagierte Probenarbeit zu bedanken. Dazu erhielten Heiner Kohl und Sabine Kredler von Sprechern des Orchesters und des Nachwuchses kleine Geschenke.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.