Werkvolkkapelle Schlicht überreicht Konzerterlös an Kindergarten St. Martin
Musik macht Wünsche wahr

Die Werkvolkkapelle Schlicht überreichte eine Spende aus dem Erlös ihres Adventskonzerts an den Schlichter Kindergarten (von links): 2. WVK-Vorsitzender Harald Lukesch, Kindergartenleiterin Monika Krieger, Chorleiter Heinz Krob, WVK-Ehrendirigent Hans Hufsky, WVK-Beisitzerin Barbara Meiler, Johanna Kraus (Kindergarten Schlicht), WVK-Vorsitzende Sabine Kredler und WVK-Jugendvertreterin Anja Bauer. Bild: sak
Vermischtes
Vilseck
08.04.2016
11
0

Schlicht. Der Kindergarten St. Martin in Schlicht war Nutznießer einer 400-Euro-Spende der Werkvolkkapelle Schlicht (WVK). Deren Vorsitzende Sabine Kredler hatte zur Übergabe in den Probenraum eingeladen.

Nach einem Sektempfang sagte Kredler, dass im Advent 2015 wieder viele Musikfreunde das Konzert besucht hätten und es so zu einem Erfolg haben werden lassen. Die Kapelle habe im vergangenen Jahr bereits zum 39. Mal in Folge diese Veranstaltung organisiert. Die Eintrittsgelder seien immer an gemeinnützige Organisationen gespendet worden - insgesamt bereits fast 76 000 Euro. Der Kindergarten habe davon in den vergangenen Jahren 6050 Euro erhalten.

Die Werkvolkkapelle schätze die Zusammenarbeit mit dem Kindergarten sehr, weshalb sie ihn zusammen mit dem Kirchenchor und den weiteren WVK-Gruppierungen weiter unterstützen wolle. Ein Teil der Eintrittsgelder gehe an die Einrichtung, die die Räumlichkeiten für die musikalische Früherziehung, die seit 2005 angeboten wird, zur Verfügung stelle. Kredler würdigte besonders den Einsatz der Erzieherinnen. Kindergartenleiterin Monika Krieger bedankte sich für die Spende. Sie freue sich schon, dass die Werkvolkkapelle im neuen Kindergartenjahr wieder eine musikalische Früherziehung anbieten werde. Geplant sei, mit dem Geld eine Markise oder ein Sonnensegels für die Kinderkrippe anzuschaffen.

Bei Gesprächen über das vergangene Musikerjahr und die Ausbildung der Kleinen der Werkvolkkapelle wurden auch die Themen Integration in Kindergarten und Schule sowie die Inklusion angeschnitten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.