Kurse des Landestheaters Oberpfalz für Kinder und Jugendliche
Ego darf keine Rolle spielen

Seit Kurzem laufen die Kurse des Landestheaters Oberpfalz (LTO) für Kinder und Jugendliche. Doris Hofmann (Dritte von rechts) zeigt den Teilnehmern, worauf es ankommt. Bild: tss
Kultur
Vohenstrauß
16.11.2016
98
0

Schauspielen ist "ein super Element, sich mit sich und der Welt auseinanderzusetzen", weiß Doris Hofmann. Das bringt sie mit Erfolg auch Kindern und Jugendlichen bei.

Hofmann ist verantwortlich für die Kurse, die das Landestheater Oberpfalz (LTO) dem Nachwuchs anbietet. Seit Kurzem schult sie über 50 Teilnehmer im Alter von 7 bis 22 Jahren in Stimme, Mimik und Gestik. Dass vor allem bei den Jüngsten in der Gruppe 1 (bis 11 Jahre) jede Menge Spaß im Spiel ist, zeigt sich am Dienstag, als sich 13 Kinder im Proberaum an der Lagerhausstraße 6 treffen.

Konzentriert bei der Sache


Nach einer kurzen Aufwärmphase sind die Buben und Mädchen schnell und vor allem konzentriert bei der Sache. Als sie sich beispielsweise eine Blume überreichen sollen, wird einem plötzlich klar, mit welchen Emotionen das geschehen kann: Die Palette reicht von freudig, überrascht über abwesend oder gelangweilt bis hin zu widerwillig. Als ein Bub sich bei seinem Gegenüber mit "Ich bin der Max" vorstellt, antwortet der andere trocken: "Und da bin i dahoam." Was dann nicht trocken bleibt, sind die Augen, als alle in schallendes Gelächter ausbrechen. Auch Hofmann und ihre Kollegin Anna Kunz, die sich als Veranstaltungskauffrau mit um die Organisation der Kurse kümmert.

"Das ist alles ganz schön lustig hier", sagt der kleine Jakob in der ersten Pause. Auch Benedikt "gefällt's sehr gut". Sina ist im zweiten Jahr und findet es sehr spannend. Marie war am Anfang sehr schüchtern, aber "jetzt bin ich ganz cool". Das ist eines der Ziele: Selbstvertrauen geben. "Die Kinder bekommen hier einen Ort, wo sie sein dürfen, wie sie sind, abseits des schulischen Alltags. Sie können vieles ausprobieren", erklärt Hofmann.

Sie ist seit sechs Jahren beim LTO. Mit einem solchen Kurs hatte alles angefangen, heute sind es vier. Damit wollen die Verantwortlichen natürlich auch "sehen, wer geeignet ist" und damit den Fortbestand des Landestheaters sichern. "Oft gehen gute Leute später aber weg, beispielsweise um zu studieren", bedauert die Leiterin.

Erfahrungsgemäß spielt etwa die Hälfte der Teilnehmer, die hauptsächlich aus dem Landkreis Neustadt und Weiden, aber auch bis aus Nabburg oder Waldeck kommen, dann im Sommer auch im Kinderstück mit. Die Proben dafür beginnen im Februar. Wer nicht dabei sein kann, für den gibt es dann aber weitere Kurse, informiert Hofmann. Wichtig ist, die Schauspielerei ernsthaft zu betreiben und nicht aus Langeweile oder anderen Gründen, betont sie. "Dann bleiben die Leute auch dabei." Die Teilnehmer lernen, Impulsen zu folgen, Kontakt miteinander aufzunehmen und einander zu vertrauen. Konzentration, Koordination, Sensibilität, Zusammenhalt und Disziplin stehen während der eineinhalb Stunden im Mittelpunkt, das neueste Smartphone ist dann Nebensache. Und auch das Ego darf keine Rolle spielen.

Niemand ist unwichtig


Improvisieren gehört ebenfalls dazu, "denn auf der Bühne kann alles passieren, deswegen kann man in den Kursen auch alles machen". Neben der Frage "Wen kann ich besetzen?" will das LTO damit in erster Linie eine Plattform schaffen, wo die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen kreativ sein können. Sie sollen zudem erkennen, dass niemand unwichtig ist - nicht im Theater und nicht auf der Welt.

Nächste TermineDie nächsten Kurs-Termine: Dienstag, 22. November, zwischen 17 und 18.30 Uhr Gruppe 1 (7 bis 11 Jahre); 19 bis 20.30 Uhr Gruppe 3 (11 bis 15 Jahre). Mittwoch, 23. November, zwischen 17 und 18.30 Uhr Gruppe 2 (10 bis 13 Jahre); 19 bis 20.45 Uhr Gruppe 4 (15 bis 22 Jahre), jeweils im Probenraum an der Lagerhausstraße 6 in Vohenstrauß (gegenüber E-Center). Wer kurzfristig noch mitmachen will, kann sich bei Anna Kunz per E-Mail a.kunz@ landestheater-oberpfalz.de oder unter Telefon 09659/93100 anmelden. Die Kurse dauern noch bis Januar. (tss)

___



Weitere Informationen:

www.landestheater-oberpfalz.de/
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.