Theater-Roadmovie
Premiere von „Tschick“ auf Schloss Friedrichsburg

Was Tschick und Maik auf ihrer Tour alles erleben, erfahren die Besucher bei der Premiere am Donnerstagabend auf Schloss Friedrichsburg. Bild: hfz
Kultur
Vohenstrauß
02.06.2016
116
0

Die nächste Premiere des Landestheaters Oberpfalz: Am Donnerstag, 2. Juni, um 20 Uhr folgt auf Schloss Friedrichsburg das Schauspiel "Tschick" nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf, in einer Bearbeitung von Robert Koall. Regie führen Tina Lorenz und Till Rickelt.

Endlich Sommerferien. Die Mutter des 14-jährigen Maik ist beim jährlichen Entzug, sein Vater mit jugendlicher Geliebter auf Geschäftsreise, der Rest der Klasse eingeladen bei der Geburtstagsfeier der Jahrgangsschönsten. Und Maik allein mit Villa, Pool und 200 Euro Taschengeld.

Da taucht Tschick vor Maiks Haustür auf, in einem geklauten Lada. Tschick ist noch neu in Maiks Klasse, ein Proll aus der Hochhaussiedlung, öfters betrunken, möglicherweise in der Russenmafia. Trotzdem steigt Maik ein. Zuerst wollen die beiden noch Tschicks Familie besuchen, aber schon bald fahren sie einfach drauflos.

"Tschick" ist ein Theater-Roadmovie nach dem umwerfend komischen und berührenden Abenteuerroman des 2013 verstorbenen Wolfgang Herrndorf, der dafür mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis und dem Hans-Fallada-Preis ausgezeichnet wurde.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.