Vokalensemble Hubert Velten überzeugt beim Start ins 25. Jubiläumsjahr
Weihnachtszeit noch nicht vorbei

Zum "Konzert zur Weihnachtszeit" gastierte das Vokalensemble Hubert Velden unter Leitung von Pfarrer Holger Kruschina in der katholischen Stadtpfarrkirche. Bild: fjo
Kultur
Vohenstrauß
05.01.2016
49
0

Ein einfühlsames Weihnachtskonzert - gleich zum Beginn des neuen Jahres - bot das Vokalensemble Hubert Velten am Sonntagnachmittag in der katholischen Stadtpfarrkirche. Es zeugte "von der Freude des Christkinds und brachte frohe Kunde" vom ersten Ton an, wie Kaplan Andreas Daschner in seinen einführenden Worten prophezeite.

Trotz des ungewöhnlichen Termins nutzten rund 150 Besucher die besondere Stunde für sich. Der musikalische Leiter, Pfarrer Holger Kruschina, erklärte nach dem "Natus est nobis" als ersten Titel: "Wenn auch bei vielen Menschen die Christbäume schon wieder über den Ikea-Balkon hinausgeflogen und vielleicht schon irgendwo am Wochenende der erste Faschingsball gelaufen ist, so ist die Weihnachtszeit noch nicht vorbei."

Mit ihrem Auftritt in Vohenstrauß läutete der Männerchor sein 25. Jubiläumsjahr ein. Initiator Velten ist zwar bereits 2010 gestorben, das Ensemble trägt seinen Namen jedoch weiterhin .

Weihnachts- und Krippenlieder in meisterlicher Stimmakrobatik bestimmten die ersten beiden Teile. Nur wenige verbindende Worte sprach Pfarrer Kruschina jeweils zwischen den drei Blöcken. Ganz bewusst sei der Inhalt Weihnachten, da die Adventszeit so eingeengt sei, "obwohl Weihnachten doch ausgekostet werden sollte". Im Abschlussblock waren durchwegs Gospelsongs in englischer Sprache zu hören.

Mitwirkende waren Martin Beck, Christian Schmid, Peter Alt, Matthias und Michael Hartmann, Simon Wagner, Andreas Spreitzner, Florian Czak, Thomas und Florian Groß, Claus Krügel sowie Andreas Liebl. Langanhaltender Applaus war den Sängern gewiss.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vokalensemble Hubert Velten (3)Männerchor (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.