Alt und stilvoll

Etliche Teilnehmer der "Vohenstrauß-Classics" haben sich den Termin der jährlichen Oldtimer-Schau bereits fest im Kalender notiert. Am Wochenende lockte das Schaulaufen der alten Karossen wieder viele Gäste in die ehemalige Kreisstadt. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
15.06.2015
64
0

Wer einmal bei den "Vohenstrauß-Classics" dabei war kommt immer wieder gerne und dann meist mit Freunden. Es sind wohl das Flair und das Ambiente, das Oldtimer-Freunde von weit her kutschieren lässt.

Der Geruch von Diesel lag in der Luft, Motoren knarrten, die Sonne schien heiß vom weiß-blauen Himmel und die Jazzband "Blue Note Project" mit Dr. Lothar Kiehl steuerte swingende Musik im Schlossgarten bei. Flotte Flitzer aus Italien, scharfe Schlitten aus England und heiße Öfen der deutschen Hersteller waren zu bewundern.

Das Oldtimertreffen lockte wieder Besucher zu Hauf an und so drängten sich Jung und Alt durch die aufgereihten Automobile, Zweiräder und Traktoren. Dicht umlagert war aus der Stamsrieder-Oldiegarage von Kfz-Meister Franz Multerer der Kässbohrer Setra Bus S 6, Baujahr 1956. 1250 Stück wurden davon nur gefertigt. Ein 4000 Kubikzentimeter Henschel-Motor mit 85 PS schaukelte die 22 Fahrgäste früher durch die Gegend. Immerhin 95 Kilometer pro Stunde schafft der Bus. Fünf Jahre schraubte, bohrte und lackierte der Oldtimerfreund. 34 000 Mark waren bei der Neuanschaffung damals auf den Tisch zu blättern. Heute kann der Bus zum Beispiel für Hochzeitsgesellschaften gemietet werden. Nur ein Stück weiter parkte ein Doppeldecker Auwärter Neoplan, der gerade einmal 20 Jahre auf dem Buckel hat. Allerdings gehörte dieser Bus dem Vater des deutsch-finnischen Automobilrennfahrers Nico Rosberg, Keke Rosberg, der 1982 Formel 1-Weltmeister war.

Fotos von Elisabeth Dobmayer


Bernhard Weiß und Herbert Hinz aus Schwandorf besitzen das als Wohnmobil zugelassene Fahrzeug mit eigener Stromversorgung, das mehr als 17 Tonnen auf die Waage bringt und damals 1,1 Millionen Mark kostete. 380 PS und 8 Zylinder befinden sich im Motorraum. Dachterrasse, Dusche, eine cremefarbene Leder-Lounge und sechs Fernsehgeräte machten diesen Racing-Bus am Sonntag zu einer außergewöhnlichen Luxus-Attraktion.

Fast regelmäßig kommen Jonas und Ingrid Gerhard aus Zwickau mit ihrem Mercedes-Benz 190 SL, Baujahr 1956, die knapp 200 Kilometer angerollt. Josef Rappl aus Rötz dagegen plagten Vergaserprobleme an seinem BMW 315/1 Sportwagen aus dem Jahr 1935. Aus dem Familienbesitz von Wolfgang Spickenreuther aus Vohenstrauß stammt ein sehenswertes BMW-Motorrad R 25/3, Baujahr 1954, mit 13 PS. Ein Jahr lang restaurierte der Besitzer das motorisierte Zweirad.

Stolz ist ebenso der Polizeibeamte Markus Suckart aus Vohenstrauß mit seinem MAN-Traktor C 40 A, der aus dem Jahr 1956 stammt und den er sogar mit einer Seilwinde Schlang Reichart ausstattete. Rund fünf Jahre seiner Freizeit opferte der passionierte Oldtimerfreund seinem Lieblingsstück.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.