Arbeitskreis "Familie und Soziales" des JU-Kreisverbands besichtigt Haus der Kinder
Bei Eltern sehr beliebt

Lokales
Vohenstrauß
01.04.2015
2
0
Der Arbeitskreis "Familie und Soziales" des Kreisverbands der Jungen Union Neustadt/WN stattete am Freitag dem erst vor einem Jahr neu eröffneten Haus für Kinder Gottfried Sperl der evangelischen Gemeinde einen Besuch ab. Zweiter Bürgermeister Uli Münchmeier, zugleich Mitglied des JU-Kreisverbandes und Vorsitzender des evangelischen Hilfsvereins, informierte über die Geschichte der Gebäude, die Bauphase, Finanzierung und über die Probleme beim Umbau.

Krippenleiterin Karin Wappmann führte die Gruppe durch die Räumlichkeiten der zurzeit voll belegten Krippe, in der täglich 26 Kinder ab einem Jahr betreut werden und die sich in dem liebevoll umgebauten historischen Gebäude in der Stadtmitte befindet. Anschließend durften sich die jungen Leute auch im Hort und Kindergarten umsehen. Das Haus für Kinder Gottfried Sperl, zu dem neben der Krippe, dem Hort, dem Kindergarten auch noch Wohnungen für alleinerziehende Mütter gehören, findet bei den Eltern große Anerkennung. Das breite Betreuungsangebot sowie die flexiblen Abholzeiten werden dankend angenommen. Eine Diskussionsrunde über Themen wie das Bayerische Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz, Buchungszeiten, die Hortbetreuung, Finanzierungsfragen oder die pädagogische Konzeption schloss sich der Besichtigung an.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.