Asylbewerber schnüren die Fußballstiefel für Spielvereinigung

Asylbewerber schnüren die Fußballstiefel für Spielvereinigung (dob) Die Asylbewerber scheinen sich in der ehemaligen Kreisstadt wohlzufühlen. Obwohl sie der deutschen Sprache noch nicht mächtig sind, funktioniere die Kontaktaufnahme sehr gut, weiß SpVgg-Vorsitzender Uli Münchmeier. Über den Arbeitskreis Asyl und Paten, die sich der Flüchtlinge annahmen, stellten die Fußballverantwortlichen erste Kontakte her. Mittlerweile hat Trainer Rainer Summerer schon drei gemeinsame Einheiten mit den überwiegend au
Lokales
Vohenstrauß
19.02.2015
3
0
Die Asylbewerber scheinen sich in der ehemaligen Kreisstadt wohlzufühlen. Obwohl sie der deutschen Sprache noch nicht mächtig sind, funktioniere die Kontaktaufnahme sehr gut, weiß SpVgg-Vorsitzender Uli Münchmeier. Über den Arbeitskreis Asyl und Paten, die sich der Flüchtlinge annahmen, stellten die Fußballverantwortlichen erste Kontakte her. Mittlerweile hat Trainer Rainer Summerer schon drei gemeinsame Einheiten mit den überwiegend aus Äthiopien stammenden jungen Männern in der Dreifachturnhalle absolviert. Fehlende Hallenschuhe und Sportbekleidung stellten die Spieler der Seniorenmannschaften und teilweise der Verein leihweise zur Verfügung. Der gemeinsame Sport, da sind sich alle Beteiligten sicher, baut Vorurteile ganz schnell ab. "Wenn weiter ein so reges Interesse seitens der Asylbewerber besteht, werden sie auch in die am Freitag, 20. Februar, beginnende Vorbereitung im Freien integriert", verspricht Münchmeier. Bild: dob
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.