Ausstellung des Vereins der Vogelfreunde und -schützer
Seltene Sittiche

Lokales
Vohenstrauß
08.11.2014
3
0
So schrill wie die Töne, die sie von sich geben ist, auch ihre Aussehen: orangefarbenes Gefieder im Brustbereich und darüber ein auffallender orangegelber Kopf, Rücken und Schwingen in dezenterem blau und grün schimmernd. Sonnensittiche leben eigentlich im südamerikanischen Urwald - in der Stadthalle sind sie am Wochenende bei der Ausstellung des Vereins der Vogelfreunde und -schützer zu sehen.

Der 30 Zentimeter lange Sonnensittich stößt während seines Flugs, oder wenn er auf einem Baum sitzt, schrille, zweisilbige Rufe aus. Der Bestand wird nur noch auf 1000 bis 2500 Tiere weltweit mit stark fallender Tendenz geschätzt. Am Samstag und Sonntag, 8. und 9. November, jeweils von 9 bis 17 Uhr, können sich die Besucher wieder in eine bunte Vogelwelt mit allerlei sehenswerten Piepmätzen begeben. Mehr als 500 Vögel tummeln sich in den Volieren.

Bereits am Freitag bewerten Preisrichter rund 300 Vögel. Vorsitzender Josef Greber war mit seinen Helfern fleißig im Wald unterwegs und sammelte für das herbstliche Ambiente viel buntes Laub, Beeren, Moos und Gräser. In einer großräumigen Freigangvoliere in der Saalmitte können Besucher den Piepmatzen ganz nahe kommen. Außerdem gibt es bei einer großen Tombola wertvolle Preise zu gewinnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.