AWO-Senioren feierten

AWO-Kreisverbands- und Ortsvorsitzende Karin Gesierich (rechts) wusste die Unterstützung von Gabi Gmeiner (Mitte) und Doris Buxbaum (links) zu schätzen. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
30.12.2014
4
0
"Alle Wünsche werden klein, gegen den, gesund zu sein." Dieses wahre Zitat bekommt beim Seniorenclub der Arbeiterwohlfahrt (AWO) eine gravierende Bedeutung. Ohne die erkrankte Leiterin Margareta Friedl ging die Feier zum Jahresausklang im Gasthof "Drei Lilien" über die Bühne.

AWO-Kreisvorsitzende Karin Gesierich werde sie dieser Tage in der Klinik besuchen und ihr die besten Genesungswünsche überbringen. "Alle Jahre wieder kommt das Christuskind", sei der Titel eines Weihnachtsliedes, und genauso ergehe es ihr: "Ich komme jedes Jahr gerne zu euch, um euch wenigstens einmal im Jahr zu danken." Der AWO-Kreisverunterstützte den Nachmittag finanziell.

Gabi Gmeiner habe Margareta Friedl in den vergangenen Wochen und Monaten bereits viel Arbeit abgenommen und reibungslos die Veranstaltungen organisiert, dafür gebühre ihr großer Dank. Doris Buxbaum erntete ebenfalls Lob, denn sie sei das einzige Senioren-Führungsmitglied mit Führerschein und chauffiere die Mitglieder zu den Treffen. Beide Frauen erhielten Geschenke. Für jedes Mitglied gab es außerdem eine kleine Überraschung. Erstmals verteile der Ortsverband keine Weihnachtspäckchen. Dafür habe die AWO heuer Hilfsprojekte in Krisengebieten unterstützt. Die Besuche kurz vor Weihnachten würden nach wie vor beibehalten. Sie dienten Gesprächen, die vielen Senioren besondere Freude bereiteten. Gesierich wünschte im neuen Jahr vor allem Gesundheit.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.