Back-Drive in der Stadt eröffnet - Spende für Bedürftige
50. Kutzer-Filiale

Am Norma-Parkplatz eröffnete der erste Kutzer-Back-Drive. Seniorchef Robert Kutzer mit Ehefrau Juliane (Vierter und Fünfte von rechts) sowie Juniorchef Patrick Kutzer mit Ehefrau Nadja (Sechster und Siebte von rechts) ließen das Geschäft zuvor im Beisein einiger Gäste segnen. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
28.11.2014
18
0
Mit den warmen Frühstückssemmeln, der frischen Pizzaschnitte oder dem Frühstückscroissant geht es jetzt noch schneller wieder nach Hause: Die Stadt hat ab sofort einen Back-Drive. Seniorchef Robert Kutzer von der gleichnamigen Bäckerei aus Konnersreuth hieß am Mittwochabend eine kleine Gästeschar im neuen Geschäft willkommen. Es ist die 50. Filiale, die der Unternehmer eröffnet.

Die ehemalige Kreisstadt habe man sich ausgesucht, "weil sie noch keinen Kutzer hat, die Norma uns einen guten Platz zur Verfügung stellte und wir hoffen, das Vohenstrauß ein gutes Pflaster wird". Für die gute Zusammenarbeit dankte er Bürgermeister Andreas Wutzlhofer. Kutzer sei ein Backunternehmen mit alter Tradition. Wert wurde auf einheimische Verkäuferinnen gelegt, die ihre Kunden kennen.

"Es ist ein wunderschöner Back-Shop geworden", freute sich Wutzlhofer, der diesen Standort als ideal bezeichnete, denn immerhin frequentieren täglich 8000 bis 10 000 Fahrzeuge die Hauptverkehrsachse. Wie man wisse, wollen Kunden heutzutage bis ins Geschäft fahren. Hier könnten sie es erlaubterweise tun, sagte der Rathauschef.

Dekan Alexander Hösl und Stadtpfarrer Peter Peischl erteilten den Segen. Kutzer überreichte dem Rathauschef und den Geistlichen Geldgeschenke zur Unterstützung schwacher Mitglieder ihrer Gemeinden.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.