Berta Zwack aus Regensburg spendet Stadt Gemälde
Altes Schulhaus in Öl

Berta Zwack aus Regensburg, eine geborene Steger, brachte mit Ehemann Robert ein Ölgemälde im Rathaus vorbei, das eine Altenstädter Ansicht aus dem Jahr 1926 zeigt. Bürgermeister Andreas Wutzlhofer (links) wird das Bild im Gemeindehaus aufhängen lassen. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
12.03.2015
10
0
Aus dem Nachlass des ehemaligen Hauptlehrers Heinrich Steger aus Altenstadt ist auf dem Dachboden seines Hauses in Steinach bei Straubing ein Gemälde aufgetaucht, das eine Ansicht des alten Schulhauses und das nebenstehende Gemeindehaus sowie die Simultankirche im Jahr 1926 zeigt.

Stegers Tochter Berta Zwack aus Regensburg hat es von einer ihrer Schwestern bekommen und an die Stadt Vohenstrauß übergeben. Höchst erfreut nahm Bürgermeister Andreas Wutzlhofer das Ölgemälde entgegen, das F. Götz geschaffen hatte. Der frühere Hauptlehrer wohnte mit seiner Ehefrau Irmgard und seinen Kindern im "Zacherbartlhaus" in Vohenstrauß und leitete die hiesige Volksschule. 1957 starb er mit nur 54 Jahren. Nachdem drei seiner Töchter zu dieser Zeit im Internat bei den Englischen Fräulein lebten, zog auch die Mutter nach Regensburg. Für ihre Familie hatte das Bild große Bedeutung, denn im alten Schulhaus wohnten ihre Großeltern Anna und Johann Steger. Im Gemeindehaussaal soll es einen Platz finden, sagte Wutzlhofer.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.